Gymondo Magazin

5 wissenschaftlich erwiesene Gründe, dich pflanzlich zu ernähren

Nummer vier wird dir den Atem rauben!

“Veganer sind blasse, unterernährte Hippies, die den ganzen Tag nur Salat essen”. 

Auch heute bekommt man noch oft diesen oder ähnliche Mythen über pflanzliche Ernährung und diejenigen, die sie praktizieren, zu hören. Trotz aller Vorurteile hat sich die rein pflanzliche Ernährung zu einer der populärsten Ernährungsformen weltweit entwickelt. Vor allem die Netflix-Dokumentation Game Changers und viele prominente Verfechter, die sich vegan ernähren – darunter Leonardo DiCaprio, Mike Tyson oder Natalie Portman – haben die pflanzliche Ernährung in den Mittelpunkt der Medien gerückt. Für viele von ihnen ist Veganismus nicht nur ein Ernährungstrend, sondern beschreibt einen ganzen Lifestyle. 

Denkst auch du darüber nach, dich vegan zu ernähren, doch hast noch Stereotype wie Unterernährung und Nährstoffmangel im Hinterkopf? Hier sind fünf wissenschaftlich erwiesene Gründe, einer pflanzlichen Ernährung eine Chance zu geben. 

#1 Pflanzliche Ernährung hilft dir dabei, Gewicht zu verlieren

Vegane Ernährung kann nicht nur dabei helfen, deine Cholesterinwerte zu senken und deine Haut zum Leuchten zu bringen, sondern hilft dir auch dabei, Gewicht zu verlieren. “Kohlenhydrate machen dick” ist eine immer noch oft propagierte Fehlvorstellung. Unverarbeitete Kohlenhydrate, die in pflanzlichen Lebensmitteln wie Haferflocken, Süßkartoffeln und Bananen enthalten sind, werden in wissenschaftlichen Studien konsistent mit einem niedrigeren Körperfettanteil in Verbindung gebracht.

Wenn deine Wochenenden jedoch aus endlosen Alkoholexzessen, gefolgt von Eskalationen an der Dönerbude um die Ecke bestehen, wird dir eine pflanzliche Ernährung definitiv dabei helfen, ein paar Kilos zu verlieren. Dazu das ein oder andere Workout hier und da und du wirst die Pfunde schnell purzeln sehen. Eine pflanzliche Ernährung resultiert dabei oft in einem höheren Gewichtsverlust als eine omnivore Ernährung.

#2 Du könntest länger leben

Etwa zwei Drittel aller globalen Todesfälle werden mit chronischen Krankheiten in Verbindung gebracht. Schlechte Ernährung stellt dabei meist einen entscheidenden Faktor dar. Tatsächlich ist der häufigste Faktor, der bei vorzeitigen Todesfällen weltweit die größte Rolle spielt, die Ernährung – noch vor dem Rauchen.
Trotz neuerlicher Trends, die oftmals darauf basieren, mehr tierische Produkte zu konsumieren und Kohlenhydrate zu vermeiden, nennt die Global Burden of Disease-Studie, die krankheitsbedingte Todesfälle quantifiziert und analysiert, als vier wichtigste Lebensmittel, die die frühzeitige Mortalitätsrate senken können, Obst, Nüsse, Gemüse und Vollkornprodukte. Ein Ergebnis der Studie ist, dass etwa 1 von 5 frühzeitigen Todesfällen durch vermehrten Konsum dieser Lebensmittel verhindert werden könnte. Die GBD-Studie fand außerdem heraus, dass stark verarbeitete tierische Lebensmittel wie Speck, Schinken oder Hotdogs für etwa 800.000 Todesfälle jährlich verantwortlich sind. 

Diese Statistiken sind gleichermaßen verblüffend und alarmierend; sie legen nahe, dass eine pflanzliche Ernährung dein Leben verlängern kann. Zwar stellt Veganismus keine Universallösung für jeden dar, reduziert jedoch viele Risikofaktoren und senkt die Wahrscheinlichkeit, an Krebs, Diabetes oder Herzleiden zu erkranken. Eine vegane Ernährung beugt zudem Fettleibigkeit vor und senkt die Symptome derer, die an Arthritis erkrankt sind. Eine Studie aus Oxford legt nahe, dass eine rein pflanzliche Ernährung weltweit etwa 8.1 Millionen Todesfälle verhindern könnte.

#3 Du kannst mehr aus deinen Workouts herausholen

Muskelkontraktion funktioniert primär über Glykogen, ein Umwandlungsprodukt von Kohlenhydraten, das in Muskulatur und Leber gespeichert wird. Nicht nur das – der primäre Nährstoff deines Gehirns ist Glukose (also das Aufspaltungsprodukt von Kohlenhydraten). Ohne Kohlenhydrate sinkt nicht nur deine körperliche Leistungsfähigkeit bei intensiven Trainingseinheiten, sondern auch dein mentaler Fokus.

Ernährungsformen, die auf Fleisch und anderen tierischen Produkten basieren, ersetzen die Kohlenhydratzufuhr meist durch eine erhöhte Fettzufuhr. Im Gegensatz zu Kohlenhydraten werden tierische Fette jedoch langsamer verstoffwechselt und können nicht unmittelbar zur Energiegewinnung während intensiver Trainingseinheiten herangezogen werden, was die Leistungsfähigkeit senken kann. Tatsächlich wurde nachgewiesen, dass kohlenhydratarme Ernährungsformen wie die ketogene Diät Müdigkeit verursachen kann. Auch die Motivation, Sport zu treiben sowie die Leistungsfähigkeit können negativ beeinflusst werden.

Wenn du das Beste aus deinen Workouts herausholen- und schneller regenerieren willst, dann sind Kohlenhydrate deine ideale Energiequelle. Darüber hinaus können pflanzlich-basierte Ernährungsformen deine Stoffwechsellage verbessern, deinen Körperfettanteil senken und deine Muskelmasse erhöhen. 

#4 Du wirst besser riechen

Heb‘ doch einmal die Arme. Frühlingsduft? Wissenschaftler vermuten, dass Menschen, die sich pflanzlich ernähren, einfach besser riechen. Eine Studie analysierte den Schweiß, den Menschen, die sich pflanzlich ernähren, absondern. Die Studie kam zu der Erkenntnis, dass “veganer Schweiß” einen als blumig, fruchtig, süßlich und medizinisch beschriebenen Geruch annahm und generell positiver wahrgenommen wurde. Und mal ehrlich – wer will schon nach frisch gebratenem Bacon riechen? 

#5 Gemüse unterstützt dein Immunsystem

Dass Obst und Gemüse gesund für den Körper sind, müssen wir dir wohl nicht extra sagen. Doch falls du bereits alles vergessen hast, was deine Eltern dir über gesunde Ernährung beigebracht haben: Obst und Gemüse steckt voller wichtiger Vitamine und Mineralstoffe, Antioxidantien, Ballaststoffe, Kalzium, Kalium und Vitamin C, allesamt wichtig für dein Immunsystem. Auch wenn du nicht vollständig auf eine pflanzliche Ernährung umsteigen willst, solltest du die “5 am Tag”-Faustregel im Bezug auf Obst und Gemüse in deiner Ernährung befolgen, selbst wenn du dich bereits gesund und ausgewogen ernährst. So bist du besser geschützt vor Infektionen und Viren, wirst dich besser fühlen und das auch ausstrahlen. 

Egal, ob du Leistungssportler bist, nur gelegentlich Sport treibst oder einfach nur besser aussehen und dich besser fühlen willst: Tierische Lebensmittel zu reduzieren und durch pflanzliche Produkte zu ersetzen kann einen signifikanten Effekt auf deine Gesundheit haben. Du denkst, pflanzliche Ernährung ist langweilig und eintönig? Auch das ist ein Mythos! Es gibt unzählige Möglichkeiten, Obst und Gemüse schmackhaft zu machen. Suchst du nach Inspiration? Dann klick dich doch einfach mal durch unsere Gymondo Rezepte. Unter Hunderten simpler, aber leckerer Rezepte wirst du mit Sicherheit etwas für deinen Gaumen finden. Und vielleicht wird eine pflanzliche Ernährung auch für dich zur Gewohnheit. 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (average: 4.33 out of 5)
Loading...
Avatar

Janni Mankartz

Fitness Content Copywriter #TeamGymondo

2 comments

  • Vielen Dank, dass ihr die vegane Ernährung in das positive Licht gesetzt habt, das ihr zusteht! So unglaublich viele Studien und Dokumentationen beleuchten die katastrophalen Schäden, die eine Ernährung mit tierischen Produkten mit unseren Körpern (Krebs, Diabetes, Herzleiden sowie indirekt Epidemien wie Corona), den Lebewesen auf unserer Erde (Vergewaltigung, Mästung und Abschlachtung von Mrd. total intelligenter „Nutztiere“) und unserer Umwelt (massenhafter Verbrauch von Wasser- und Landressourcen, Umweltverschmutzung, Abholzung des Regenwalds für Tierfutter) anrichtet.
    Dennoch schaffen es die Fleisch-, Milch-, und Pharmalobby weiterhin das Konsumverhalten so vieler negativ zu beeinflussen. Ich kann nur für mich sprechen, aber seit meiner Umstellung vor gerade einmal vier Monaten bin ich so fit und gesund wie nie und bin frei von jeglichen Migräneattacken, die zuvor 15 Jahre lang, bis zu 15 Tage im Monat mein Leben bestimmt haben!
    Danke auch für die vielen tollen veganen Rezepte, gerne mehr davon 🙂

    • Hey Thea, vielen Dank für deinen tollen Kommentar! Wir freuen uns sehr über dein Feedback und dass dir die vegane Ernährung in so vielerlei Hinsicht weitergeholfen hat. Vegane Rezepte werden in Zukunft auch noch einige mehr folgen 🙂
      Liebe Grüße, dein Team Gymondo

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.

Die besten Fitness Kurse für Zuhause!

Hinweis: Personen, die an Diabetes erkrankt oder schwanger sind, wird die Teilnahme am Online-Programm ohne vorherige Rücksprache mit ihrem Arzt nicht empfohlen. Auch zur Behandlung krankhaften Übergewichts ist das Online-Programm nicht geeignet.