Gymondo Magazin

Babyspeck? 5 effektive Möglichkeiten, um Pausbäckchen loszuwerden

Wenn wir zunehmen, dann ist die Fettverteilung größtenteils hormonell und genetisch bedingt. Viele von uns nehmen dabei – besonders im höheren Alter – schnell im Gesicht zu. Wenn auch du schnell Babyspeck in deinem Gesicht feststellst, wenn dein Gewicht mal um 2-3 Kilo schwankt, dann mach dich nicht verrückt! Mit diesen 5 ganz natürlichen Tipps kannst du Fett- und Wasseransammlungen im Gesicht gezielt entgegenwirken. 

Nimm deine Ernährung unter die Lupe

Bestimmt bist auch du schon einmal morgens aufgewacht und dein Gesicht hat “gespannt” und sich aufgequollen angefühlt. Deine Ernährung spielt neben hormonellen Faktoren eine große Rolle bei Fett- und Wassereinlagerungen. Vor allem Lebensmittel, die körpereigene Entzündungen fördern, wirken sich auch negativ auf das Gesicht aus. Nicht jeder von uns verträgt Lebensmittel wie Gluten, Mononatriumglutamat, Milchprodukte, Zucker oder stark verarbeitete Zusatzstoffe. Diese können bei genetischer Veranlagung oder Unverträglichkeit  nicht nur Asthma, Akne oder chronisch entzündliche Krankheiten begünstigen, sondern auch dein Gesicht aufquellen lassen. Auch Salz oder Alkohol können kurzfristig verstärkte Wassereinlagerungen im Gesicht verursachen. 

Doch du kannst nicht nur diese Lebensmittel meiden, um dein Gesicht wieder schlank und rank zu machen; ergänze deine Ernährung parallel durch entzündungshemmende Lebensmittel wie Ingwer, Kurkuma, Blaubeeren oder Wassermelone und nimm immer genug Flüssigkeit zu dir. 

Übrigens: Hier findest du unsere Top 7 der gesündesten Lebensmittel mit besonders entzündungshemmenden Eigenschaften.

Trainiere regelmäßig

Wusstest du, dass selbst 2 Kilo weniger sich direkt im Gesicht bemerkbar machen können? Wer regelmäßig trainiert, verbrennt Fett und verliert schneller Wassereinlagerungen. Zwar gibt es keinen Zaubertrank, der dich gezielt Fett und Wasser im Gesicht loswerden lässt, was allerdings für den ganzen Körper funktioniert, funktioniert auch für das Gesicht: Training

Bereit, so richtig durchzustarten? Auf Gymondo findest du über 900 Workouts und 80 Fitnessprogramme, die dich täglich neu motivieren.

Achte auf Schlaf und Regeneration

Wenn du zu wenig Schlaf bekommst, dann wird sich das auch in deinem Gesicht bemerkbar machen. Nicht nur für ein gesundes Hormonsystem ist ausreichend Schlaf unerlässlich, denn ohne genug Schlaf kann dein Körper beschädigte Zellen und Gewebe nicht reparieren und Entzündungsherde verringern. Diese erhöhten Entzündungsmarker wiederum können auch in deinem Gesicht Wassereinlagerungen bewirken. Achte deshalb darauf, mindestens mindestens 7 Stunden Schlaf pro Nacht zu bekommen.

Trainiere deine Gesichtsmuskulatur mit Face Yoga 

Wusstest du, dass sich in deinem Gesicht über 50 Muskeln befinden? Ein großer Teil dieser verschiedenen Muskeln wird von uns nicht regelmäßig aktiv genutzt. Es gibt zwar nur begrenzt Informationen über den Effekt von Gesichtsmuskel-Training, aber einen Versuch wert ist es allemal.

Auch interessant: 5 Tipps zur Hautpflege vor und nach dem Training

Doch wie genau lässt sich das Gesicht trainieren? Nutze Face Yoga, um deine Haut wieder zum Glänzen zu bringen! Durch regelmäßiges Face Yoga verbesserst du laut Experten den Blutfluss in verschiedene Gesichtsregionen und steigerst den Sauerstofftransport in Muskulatur und Haut. Es wird empfohlen, 6 Mal pro Woche etwa 20 Minuten für Face Yoga-Übungen zu investieren, um die größtmöglichen Vorteile zu ziehen. Das Endresultat? Ein frisches, junges Erscheinungsbild und eine gesunde, glatte Haut. Diese 7 Face Yoga-Übungen kannst du direkt von zu Hause testen.

Verringere deinen Alkoholkonsum

Zuviel Bier führt vermutlich nicht nur zum namensgebenden Bierbauch, sondern kann auch entsprechende Auswirkungen auf das Gesicht haben. Generell wirkt Alkohol zytotoxisch, schädigt also deine Zellen. Dadurch entstehen Entzündungen, die sich mit der Zeit in deinem Gesicht als Wassereinlagerungen, Blutgerinnsel, trockene Haut oder Aufgequollenheit widerspiegeln können. Besonders in Kombination mit Zucker wirkt sich Alkohol schnell negativ auf das Hautbild aus. Wer regelmäßig viel trinkt, hat oft eingefallene, blasse Gesichtszüge mit Augenringen und einem ungleichmäßigen Hautbild.

Limitiere deshalb deinen Alkoholkonsum und beschränke dich auf ein, zwei Drinks, wenn du Alkohol konsumierst. Achte immer auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. 

Auch interessant: Alkohol und Training – 6 Gründe, warum das keine gute Idee ist

Die Quintessenz

Wahrscheinlich empfindet niemand es als störend, wenn du ein bisschen Babyspeck im Gesicht hast. Vielmehr schätzen die meisten deiner Freunde das wohl eher als einzigartige Charakteristik, die dich zu dir macht! Wenn du dich trotzdem nicht mit deiner Gesichtsform anfreunden kannst, dann probier’s einfach mit unseren Tipps. Vergiss dabei nicht, dass Sport und Ernährung immer der ausschlaggebende Faktor für einen schlankes Äußeres und vor allem für ein gesundes Leben sind. Sorge für ausreichend Schlaf, trinke immer genug Wasser, reduziere deinen Alkoholkonsum und versuch’s mit Face Yoga, wenn du dich dadurch besser und wohler fühlst – denn das macht dich umso attraktiver!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Do you like this article?)
Loading...
Avatar

Janni Mankartz

Fitness Content Copywriter #TeamGymondo

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.

Werde fit. Zu Hause.

Hinweis: Personen, die an Diabetes erkrankt oder schwanger sind, wird die Teilnahme am Online-Programm ohne vorherige Rücksprache mit ihrem Arzt nicht empfohlen. Auch zur Behandlung krankhaften Übergewichts ist das Online-Programm nicht geeignet.