Gymondo Magazin

Alkohol und Training – 6 Gründe, warum das keine gute Idee ist

Frau beim Joggen stützt sich erschöpft mit den Händen auf den Knien abAlkohol und Training? Erfahre heute, wie sehr Alkohol deiner Figur wirklich schadet!

Dass Alkohol in keinem Ernährungsplan auftaucht, überrascht dich sicher nicht. Dennoch wirst du vielleicht erstaunt sein, was das Genussmittel mit deinem Körper so alles anrichten kann! Hochprozentiges steht nicht nur dem gesunden Lifestyle entgegen, sondern bremst auch deine Trainingsresultate aus. Kein Muskel ist je durch Alkohol gewachsen und keine Fettschicht je durch ihn verschwunden. Wir haben für dich 6 Gründe gesammelt, warum Alkohol die harte Arbeit auf deinem Weg zum Traumkörper schnell zerstören kann!

6 fiese Facts zum Thema Alkohol und Training, die dich überraschen werden:

1. Dickmacher

Wusstest du, dass ein 0,5 Liter Glas Weizenbier ungefähr 200 Kalorien mit sich bringt? Kalorien, die schnell und einfach ohne wirklichen Sättigungseffekt im Magen landen. Stattdessen könntest du auch etwa 500g Heidelbeeren zu dir nehmen. Im Gegensatz zu den leckeren Beeren liefert dir das Weizenbier jedoch bloß leere Kalorien. Mix-Getränke sind durch den hohen Zuckergehalt übrigens noch verhängnisvoller. So steigt der Blutzuckerspiegel rasant an und fällt ebenso schnell wieder ab. Die Folge: Heißhunger! Wer abnehmen will, muss Kalorien einsparen und das passt mit Alkohol leider gar nicht zusammen.

2. Nährstoffaufnahme in Slow-Motion

Schlimm genug, dass Alkohol keine Nährstoffe liefert. Noch schlimmer, dass er sämtliche Aufnahmen von Vitalstoffen lahmlegt, wenn er verstoffwechselt wird. Die Energie des Alkohols wird vom Körper immer zuerst verwertet. Das bedeutet, dass dein Körper in dieser Zeit keine anderen Kalorien verbrennen kann und diese schlichtweg als Fett eingelagert werden. Und wer will schon Fett aufbauen?

3. Spieglein, Spieglein…

Nicht nur, dass dir dein Spiegelbild mit der Zeit immer weniger gefallen wird, auch der Testosteronspiegel leidet. Trinkst du viel Alkohol, so sinkt er. „Testosteron? Was habe ich damit zu tun?“ denkst du dir als Frau vielleicht; doch Fakt ist, dass auch Frauen dieses Hormon benötigen, da es für den Muskelaufbau essentiell ist. Alkohol kann den Trainingseffekt schnell zunichte machen! Definitiv Grund, sich zwei Mal Gedanken über die nächste Cocktailnacht zu machen.

4. Kopfsache

Mal ehrlich, wer sich am Abend den Alkohol gönnt, der hat am nächsten Tag auch noch etwas davon. Allerdings meistens nichts Gutes. Du hast dir vorgenommen, ordentlich zu trainieren; doch dann leistet der Kater dem Schweinehund Gesellschaft. Schon fehlt die Motivation. Du konntest dich doch überwinden? Schön, dennoch ist im Training selten mit der Intensität und Leistung zu rechnen, die du ohne Alkohol an den Tag legen würdest.

5. Regenerationszeit

Die Regeneration des Körpers wird durch Alkohol drastisch verlangsamt. Wer trainiert, sollte deswegen den Alkohol vermeiden, da er sonst eine zu frühe Wiederbelastung der Muskeln riskiert. Zudem wirkt sich Alkohol auf deine Schlafqualität aus – keine große Überraschung: Auch dieser Effekt ist negativ. Fehlt dir ausreichend Schlaf, bist du weniger leistungsfähig. Egal, ob du abnehmen oder Muskeln aufbauen möchtest, beides wird dir letztendlich schwerer fallen.

6. Dehydrierung

Alkohol wirkt entwässernd. Durch ein Glas Bier verlierst du bis zu drei Gläser Wasser bzw Körperflüssigkeit! Diese ist aber extrem wichtig für die Fettverbrennung, den Muskelaufbau und die Regeneration. Stell dir vor, du gibst dir den ganzen Tag über Mühe,deinen Wasserhaushalt zu pflegen. Am Abend kannst du dir durch übermäßigen Alkoholkonsum schnell alles wieder zerstören. Schade drum! Verzichte lieber darauf. Auch, um deine Gehirnzellen am Leben zu lassen, denn trocknest du durch den Alkohol aus, sinkt auch deine kognitive Leistung.

Fazit

Alkoholgenuss ist allenfalls selten und in geringen Maßen empfehlenswert. Je höher der Anspruch an Trainingsfortschritt und Erhalt der Gesundheit ist, desto eher sollte man bereit sein, auf Alkohol zu verzichten. Denk also lieber zweimal nach, ob ein paar Bier deine ganze harte Arbeit wert sind. Das eine Gläschen Sekt zum Geburtstag soll dir natürlich gegönnt sein – wenn es eben dabei bleibt und du für den Flüssigkeitsausgleich sorgst.

Um dein Trainingsziel schneller zu erreichen, ist ein perfekt auf dich abgestimmter Plan ideal. Beginne gleich mit deiner Probewoche bei Gymondo! Wähle dein Ziel und deine Trainingstage und starte dein Programm – deine Traumfigur wartet auf dich!

KEINE AUSREDEN  – JETZT GRATIS STARTEN

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (average: 4.14 out of 5)
Loading...
Avatar

Franziska Rosin

Franzi ist Fitness Trainerin, Yogalehrerin und Ernährungsexpertin.

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.

Die besten Fitness Kurse für Zuhause!

Hinweis: Personen, die an Diabetes erkrankt oder schwanger sind, wird die Teilnahme am Online-Programm ohne vorherige Rücksprache mit ihrem Arzt nicht empfohlen. Auch zur Behandlung krankhaften Übergewichts ist das Online-Programm nicht geeignet.