Gymondo Magazin

Erfolgsgeschichte: Kates.diary bekommt ihr eigenes Workout!

Kate alias @Kates.diary hat sich als Content Creator eine riesige Fangemeinde aufgebaut. Nicht zuletzt, weil sie mit Sport, Ernährungsumstellung und Gymondo ihr Wunschgewicht erreicht hat und seitdem selbstbewusst und voll positiver Energie durchs Leben geht. Mittlerweile startet sie als Lifestylebloggerin richtig durch und hat ihr eigenes Modelabel gegründet. Und weil Kate eine so tolle Erfolgsgeschichte mit Gymondo erlebt hat, bekommt sie frisch zum neuen Jahr ihr eigenes Workout: Kate’s Abs Extreme!

In unserem Interview erfährst du alles, was du schon immer über Kate, ihren Werdegang und einen ganz normalen Tag im Leben von Kates.diary wissen wolltest. Du kannst natürlich auch das Originalinterview auf Youtube schauen:

Kate, wir freuen uns, dass du heute dabei bist! Erzähl uns – wie bist du zu Gymondo gekommen und warum trainierst du nach über 2 Jahren immernoch mit uns?

„Ich habe Gymondo damals über Social Media kennengelernt und trainiere immer noch mit euch, weil ich es einfach super cool finde, dass Gymondo so flexibel ist und ich von überall aus der ganzen Welt trainieren kann. Weil ich eigentlich Flugbegleiterin bin, ist es sehr sinnvoll, dass ich keine Hanteln mitschleppen muss, sondern einfach überall aus dem Hotelzimmer trainieren kann.“

Das freut uns! Was bedeutet Fitness in deinem Leben?

„Es ist schon ein großer Teil meines Lebens. Ich finde man bleibt fit, gesund und man fühlt sich generell wohler, wenn man regelmäßig Sport treibt.“

Absolut! Wie hältst du dich sonst noch fit?

„Neben Gymondo auch viel mit alltäglichen Dingen, ich gehe zum Beispiel 3x am Tag mit meinem Hund spazieren oder auch mal ins Gym.“

Welches ist dein liebstes Workout oder Programm auf Gymondo?

„Lisa del Piero bzw. Booty by Lisa. Und natürlich meins! :)“

Wie motivierst du dich? 

„Ich motiviere mich selbst durch meine Vergleichsfotos! Seit ich mein Wunschgewicht erreicht habe, motiviert es mich immer wieder, auf alte Fotos zu schauen und zu sehen, was ich alles schon geschafft habe. Noch dazu motiviert mich, dass ich durch den Sport einfach viel wacher bin und fitter durch den Tag gehe.“

Eine tolle Sache! Wie sieht dein perfekter Tag aus?

„Mein perfekter Tag besteht erstmal aus Ausschlafen, dann würde ich eine Runde mit dem Hund gehen, gutes Essen kochen, Freunde treffen, Sport machen, dann natürlich noch arbeiten. Das ist ein perfekter, aber für mich auch alltäglicher Tag.“

Was bedeutet Self Care für dich?

„Self Care heißt für mich, genug soziale Kontakte zu pflegen und mir auch mal Zeit für mich zu nehmen, abzuschalten und nicht immer nur zu arbeiten.“

Für was bist du dankbar?

„Für meine beste Freundin, meine Familie, meinen Freund, meinen Hund und alle Menschen, die mir sehr sehr lieb sind.“

Was macht dich glücklich?

„Genau das, wofür ich auch dankbar bin und dass ich jeden Tag das machen darf, was ich liebe – auch beruflich. In den letzten Jahren habe ich gemerkt, dass es mich sehr erfüllt, mein eigener Chef und immer flexibel zu sein.“

Was machst du gegen den Winter Blues?

„Dat hab ich nich!“ (grinst)

Welcher ist dein ultimativer Workout-Song?

„Losing It von Fisher“

Welche Übung magst du am liebsten und welche am wenigsten?

„Am wenigsten: Jump Squats! Am liebsten: Crunches.“

Warum ein eigenes Workout bei Gymondo?

„Weil mein Eigenes natürlich am besten ist ;)“

Wie bist du auf Steven als deinen Trainer gekommen?

„Ich habe im Urlaub viel mit Gymondo trainiert und bin zufällig auf eines seiner Workouts getroffen und war sofort angefixt von seiner Art und Weise und wie unfassbar motivierend er ist. Da wusste ich – das ist der richtige Mann für mich!“

Woher kam der Fokus Abs & Core für dein Workout?

„Ich habe den Fokus auf Abs und Core gelegt, weil ich mich auf das Training immer am meisten freue und das mein absoluter Lieblingstag, deshalb dachte ich mir: Zu mir passt am allerbesten ein Workout, in dem wir uns auf die Abs fokussieren.“

Wie war es am Set von Gymondo und wie hast du dir es vorher vorgestellt?

„Ich habe mir das Set tatsächlich etwas kleiner vorgestellt und nicht so groß – man sieht ja immer nur das, was in den Workouts vor der Kamera passiert. Man denkt nicht, dass da so viel im Hintergrund ist, die ganzen Kabel und Kameras… Es ist total irre und hat mir sehr viel Spaß gemacht, alle sind total toll hier – gerne wieder!“

Dein liebster Fitness-Snack?

„Die selbstgemachten Energy Balls meiner besten Freundin!“

Was isst du an einem Cheatday? / Was an einem gesunden Tag?

  • An einem Cheatday? Burritos und ganz viele Nachos!
  • Wenn ich einen Tag richtig gesund esse, dann stehe ich auf das klassische Chicken mit Gemüse, Salat und dazu zum Beispiel einen gesunden Smoothie. 

Was würdest du jemandem sagen, die/der ganz am Anfang ihrer Fitness Journey steht?

„Gib auf keinen Fall auf und lass dir unbedingt Zeit. Du musst geduldig sein, nichts passiert von heute auf morgen. Es ist ein Prozess über mehrere Wochen und Monate und da ist es ganz ganz wichtig, immer am Ball zu bleiben.“

Was sind deine letzten 3 Steps, bevor du schläfst? Hast du eine Abend-/Morgenroutine?

„Ich würde sagen, die ersten und letzten 3 Steps sind momentan leider nicht unbedingt die gesündesten, aber sowohl morgens als auch abends checke ich als Erstes und Letztes mein Handy und verbringe die Zeit damit, zu arbeiten – das sollte ich vielleicht mal überdenken!“

Kate, vielen Dank für das tolle Interview! Wir wünschen dir weiterhin alles gute und viel Erfolg auf deinem Weg und hoffen, dass das gesamte #TeamGymondo genauso viel Spaß bei deinem Workout hat wie du!

Und hier ist es: Kate’s Abs Extreme!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (average: 4.00 out of 5)
Loading...
Avatar

Janni Mankartz

Fitness Content Copywriter #TeamGymondo

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.

Starte fit ins neue Jahr - 25% Rabatt auf alle Abos

Hinweis: Personen, die an Diabetes erkrankt oder schwanger sind, wird die Teilnahme am Online-Programm ohne vorherige Rücksprache mit ihrem Arzt nicht empfohlen. Auch zur Behandlung krankhaften Übergewichts ist das Online-Programm nicht geeignet.