Gymondo Magazin

Mehr Leichtigkeit: Kann Yoga beim Abnehmen helfen?

Einst fernöstliche Tradition, hat Yoga über die letzten Jahre längst Einzug in den Breitensport gefunden. Im Gegensatz zu intensiven Fatburner-Workouts oder Hardcore-Fitness legt Yoga den Fokus nicht nur auf das körperliche, sondern vor allem auf das mentale Wohlbefinden. Das bedeutet jedoch nicht, dass Yoga kein großartiges Workout darstellt. Je nach Stil kannst du mit Yoga deine Ausdauer trainieren, Kalorien verbrennen, Stress reduzieren und deine Herzfrequenz erhöhen. Doch kannst du mit Yoga auch effektiv Fett verbrennen und schneller abnehmen? Die Antwort findest du in diesem Artikel!

Yoga und Abnehmen – die Vorteile im Überblick

Yoga hilft deinem Körper, besser mit Stress umzugehen. Ein hohes Stresslevel kann dein Hormonsystem aus der Bahn werfen und deinen Appetit, deine Leistungsfähigkeit und dein Wohlbefinden durcheinander bringen. Ein gesundes Stressmanagement hilft dagegen dabei, dein Gewicht besser unter Kontrolle zu halten, weil das Stresshormon Cortisol zu einer Zunahme von Fett und einem Abbau von Muskulatur führen kann. Genau hier kommt Yoga ins Spiel, das eine effektive Maßnahme zur Stressbewältigung darstellt. 

Yoga verbessert zudem deine Schlafqualität. Studien zeigen, dass regelmäßiges Yoga gegen Schlafstörungen helfen– und dadurch langfristig die Lebensqualität verbessern kann. Schlechter Schlaf sorgt für eine vermehrte Ausschüttung von Ghrelin, dem “Hungerhormon”, das deinen Appetit verrückt spielen lassen kann. Die Kombination aus einem erhöhten Cortisol- und Ghrelinspiegel kann verheerende Auswirkungen auf deine Körperkomposition haben. 

Yoga ist also eine effektive Maßnahme gegen die Zunahme von Gewicht und Körperfett – doch kann es auch beim Abnehmen helfen?

Yoga und die Körperkomposition

Grundsätzlich sollte Unzufriedenheit mit dem eigenen Körpergewicht nicht den Hauptbeweggrund darstellen, um mit regelmäßigem Sport zu beginnen. Jeder Mensch ist einzigartig – und auch unsere Körpertypen unterscheiden sich mitunter drastisch. Eine gesunde Akzeptanz des eigenen Körpers ist deshalb immens wichtig. Solltest du jedoch gesundheitliche Einschränkungen verspüren oder bemerken, dass sich dein Körpergewicht negativ auf deine Gesundheit, dein Wohlbefinden und dein Alltagsleben auswirkt, dann solltest du unbedingt versuchen, eine regelmäßige Routine für dein Training zu finden. Wichtig ist hierbei, dass deine Ernährung eine mindestens genauso große Rolle für deine Erfolge beim Abnehmen spielt wie dein Training.

Die Kombination aus dem richtigen Yoga-Stil und einer ausgewogenen, gesunden Ernährung kann Wunder für deinen Körper wirken und dir beim Erreichen deiner Ziele helfen. Doch welche Art von Yoga ist die Richtige für dich? Besonders für Anfänger kann die Vielzahl verschiedener Stile überfordernd sein. Yoga ist ein echter Allrounder ist reicht von leichten, statischen Bewegungen bis hin zu intensiven Sessions. Experten empfehlen übrigens Vinyasa Yoga zum Abnehmen, da es athletischer und intensiver ist als die meisten anderen Stile. Durch anspruchsvolle, dynamische Bewegungen, die direkt ineinander übergehen (Flows) kannst du mit Vinyasa Yoga ähnlich wie beim Power Yoga effektiv Kalorien verbrennen. Außerdem trainierst du effektiv verschiedene Muskelgruppen und verbesserst deine Beweglichkeit und Flexibilität durch die konstante Spannung deines Körpers in verschiedenen Posen wie Virabhadrasana oder Chaturanga Dandasana. 

Je mehr Muskulatur du aufbaust, desto schneller verbrennt dein Körper Kalorien – selbst im Ruhezustand. Kombiniere Yoga mit Krafttraining und du hast eine effektive Waffe in deinem Arsenal, die dich deine Ziele noch schneller erreichen lässt.

Was du wissen solltest, um effektiv abzunehmen

Um langfristig abzunehmen und Körperfett zu verlieren, musst du ein Kaloriendefizit erzeugen. Das bedeutet, dass du mehr Kalorien verbrauchen solltest als du zu dir nimmst. Um ein Kilogramm Körperfett zu verlieren, musst du etwa 7.000 Kalorien verbrennen – eine ganze Menge, oder? 

Auch interessant: In unserem Artikel zum Thema Grundumsatz und Leistungsumsatz findest du alles, was du über deinen Kalorienverbrauch wissen musst.

Natürlich kannst du ein Kaloriendefizit auch erzeugen, indem du einfach weniger isst, statt mehr Sport und Bewegung in deinen Alltag zu integrieren. Dabei läufst du jedoch Gefahr, deine hart antrainierte Muskulatur zu verlieren. Ohne einen durchdachten Trainingsplan verbrennt dein Körper nicht nur Fett, sondern auch Muskulatur, was wiederum deinen Kalorienumsatz senkt. Langfristig sabotierst du dich so also selbst, weshalb du unbedingt deine Muskulatur trainieren solltest, wenn du versuchst abzunehmen. 

Studien zeigen außerdem, dass eine drastische Reduktion der aufgenommenen Kalorien ohne regelmäßiges Training deinen Stoffwechsel schädigt, wichtige Hormone herunterreguliert und oftmals zum Jo-Jo-Effekt führt, langfristig also keine haltbaren Ergebnisse liefert. 

Ein durchdachter Trainingsplan in Verbindung mit einer gesunden, ausgewogenen Ernährung stellt also den sinnvollsten Ansatz für langfristige, haltbare Ergebnisse dar.

Zahlen und Fakten: Yoga und die Kalorienverbrennung

Je nach Stil kannst du in einer 45-minütigen YogaSession zwischen 180-460 Kalorien verbrennen. Dein individueller Kalorienverbrauch hängt jedoch von vielen verschiedenen Faktoren ab:

  • Muskelmasse
  • Körpergewicht
  • Alter
  • Geschlecht
  • Aktivität
  • Ernährung
  • Yoga-Stil
  • Dauer und Intensität
  • und und und…

Wenn dein primäres Ziel das Abnehmen ist, dann solltest du laut Expertenmeinung bis zu 4 Mal wöchentlich Yoga in Verbindung mit Kraft- und Cardiotraining betreiben.

Anmerkung: Die oben genannten Zahlen beziehen sich auf eine 68 Kilogramm schwere Person.

Knackige Yoga-Workouts für zu Hause

Mit Gymondo kannst du ganz einfach zu Hause ein intensives Yoga-Training absolvieren und deinen Zielen einen Schritt näher kommen. Dabei solltest du jedoch nicht reguläres Kraft- und Ausdauertraining außer Acht lassen, um noch schneller echte Trainingserfolge feiern zu können. Auf Gymondo findest über 1000 Workouts und 80 motivierende Trainingsprogramme von Yoga über Cardio bis hin zu Krafttraining und HIIT. Dazu gibt’s über 2000 gesunde Rezepte – eine unschlagbare Kombination für deine Wunschfigur. Starte gleich deine Gratiswoche und überzeug dich selbst!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (average: 5.00 out of 5)
Loading...
Avatar

Janni Mankartz

Fitness Content Copywriter #TeamGymondo

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.

Werde fit. Zu Hause.

Hinweis: Personen, die an Diabetes erkrankt oder schwanger sind, wird die Teilnahme am Online-Programm ohne vorherige Rücksprache mit ihrem Arzt nicht empfohlen. Auch zur Behandlung krankhaften Übergewichts ist das Online-Programm nicht geeignet.