Gymondo Magazin

Die 10 besten Sommer-Superfoods zur Fettverbrennung

Wenn du dir für diesen Sommer vorgenommen hast, Fett zu verlieren und in die beste Form deines Lebens zu kommen, dann wärst du wahrscheinlich dankbar für einen Zaubertrank aus magischen Zutaten, der das Körperfett so mir nichts dir nichts einfach von dir abfallen lässt. Aber sind wir einmal ehrlich, es gibt nicht das Wundermittel, das ohne Sport und gesunde Ernährung unser Körperfett einfach verpuffen lässt – und Jeder, der das behauptet, will am Ende meistens nur seine Diätpillen vermarkten. 

Auch wenn es keine Wunderpillen gibt, so kannst du trotzdem bestimmte Nahrungsmittel zu dir nehmen, die sich erwiesenermaßen positiv auf deine Fettverbrennung auswirken – selbstverständlich in Kombination mit einer nährstoffreichen Ernährung, Sport und einem aktiven Lifestyle.

Essen musst du sowieso – warum also nicht auf Lebensmittel zurückgreifen, die dich bei deinen Fitness-Zielen unterstützen? Wir haben für dich die 10 besten Lebensmittel gesammelt, die du diesen Sommer essen solltest, wenn du Fett verbrennen- und in Form kommen willst.

Bonus: Mit unseren sommerlichen Smoothie-Rezepten bringst du Abwechslung in deinen Ernährungsplan und sorgst gleichzeitig für optimale Hydrierung an heißen Tagen.

#1 Wassermelone

Dieses absolute Grundnahrungsmittel für den Sommer enthält die Aminosäure Citrullin, die nicht nur bei der Fettverbrennung helfen kann, sondern auch die Gefäße erweitert, sich positiv auf die Herzgesundheit auswirkt und für einen verbesserten Blutfluss beim Training sorgt. Zusätzlich enthält Wassermelone einen hohen Wasseranteil (wer hätte das gedacht?), was zur optimalen Rehydrierung in den heißen Sommermonaten beiträgt. Das perfekte Sommerfood! 

Fun fact: Ein ganzes Kilogramm Wassermelone enthält etwa dieselbe Menge Kalorien wie ein Cheeseburger. Je nach Herkunft und Reifungsgrad enthält Wassermelone zwischen 28 und 38 kcals pro 100g. 

#2 Kohl

Der hohe Ballaststoffanteil in Kohl sorgt für einen langen Sättigungseffekt und für eine langsamere Verdauung, was die Ausschüttung von Insulin bremst und sich positiv auf deinen Blutzuckerspiegel auswirkt. Kohl gibt es in vielen Variationen und du kannst ihn nutzen, um deiner Gemüsepfanne den extra Crunch zu verpassen oder deine Smoothies mit Ballaststoffen aufzupeppen. Teste doch gleich mal eins unserer sommerlichen Smoothie-Rezepte, für die Kohl eine großartige Basis darstellt. Statt Grünkohl kannst du auch jede andere roh verzehrbare Sorte Kohl verwenden. 

Ab ins Grüne: Sommerliche Smoothie-Rezepte

#3 Himbeeren

Trotz ihrer Süße enthalten Himbeeren – bedingt durch den hohen Fruchtsäuregehalt – nur einen geringen Zuckeranteil. Wenn du eine echte Naschkatze bist, dann greife auf Himbeeren oder Erdbeeren zurück, um dein Verlangen nach Süßem zu stillen. Du kannst sie außerdem als Topping für Desserts verwenden, um beinahe jeder Süßspeise den extra Kick zu verleihen. 

Geheimtipp: Friere Himbeeren vor dem Essen kurz ein!

#4 Ananas

Wohl kaum eine Obstsorte steht so sehr für tropisches Urlaubsfeeling wie Ananas. Dieses Superfood ist vollgepackt mit Vitaminen, Antioxidantien und anderen wertvollen Inhaltsstoffen wie Thiamin und Kalium, die besonders für Sportler wichtig sind. Das in Ananas enthaltene Enzym Bromelain unterstützt zudem die Verdauung und wirkt entzündungshemmend.

#5 Kirschen

Kirschen enthalten Vitamin B3 (Niacin), das für den Fettstoffwechsel unerlässlich ist. Das bunte Obst erhält seine Farbe durch verschiedene Anthocyane, pflanzliche Farbstoffe, die dabei helfen, Fett zu binden und aus dem Körper zu transportieren. Wenn dich nach deinem nächsten Gymondo-Workout der Muskelkater plagt, dann nimm doch mal ein paar Kirschen als Snack. Sie helfen deinem Körper bei der Verwertung von Glucose und können Muskelkater verringern.

#6 Mango

Es gibt wenige Lebensmittel, die besser schmecken als eine perfekt gereifte Mango. Süß, fruchtig, saftig, lecker. Mangos enthalten etwa 60 kcals pro 100g und können sich positiv auf deine Verdauung und die Darmflora auswirken und so dabei helfen, Körperfett abzubauen.

#7 Gefrorene Früchte

Wusstest du, dass du zusätzliche Kalorien verbrennst, wenn du gefrorene Lebensmittel zu dir nimmst? Deine Körpertemperatur liegt bei etwa 36-37°C; dein Körper muss entsprechend zusätzliche Energie aufwenden, um den Temperaturunterschied auszugleichen. Du kannst gefrorene Früchte für viele gesunde Rezepte verwenden oder deiner Kreativität freien Lauf lassen und verschiedene Früchte einfrieren, um sie dann als Snack zu verwenden. 

Geheimtipp: Bevor du das nächste Mal Weintrauben isst, lege sie für 1-2 Stunden ins Tiefkühlfach. Ein frischer, kühler Sommersnack!

#8 Kokosnuss

Kokosnuss enthält wie die meisten Superfoods auf unserer Liste einen hohen Ballaststoffanteil. Sie hat zwar einen hohen Kaloriengehalt, enthält jedoch auch eine einzigartige Sorte Fettsäuren: MCTs, mittelkettige Triglyceride, haben vielerlei positive Auswirkungen auf deine Gesundheit und sind zudem ein großartiger Energiebooster und Kohlenhydratersatz für jede low-carb Ernährung. Kein Wunder also, dass Kokosöl eine der gesündesten Fettquellen ist. 

#9 Spinat 

Mit nur etwa 20 kcals pro 100g ist Spinat eines der Lebensmittel, mit denen du dir guten Gewissens den Bauch vollschlagen kannst, ohne Fettansatz fürchten zu müssen. Doch damit nicht genug – Spinat enthält sogenannte Thylakoide, Membranbestandteile pflanzlicher Zellen. Diese sorgen nicht nur für eine direkte Verringerung des Appetits, sondern verlangsamen zusätzlich noch die Verdauung von Fetten, was für eine längere Sättigung sorgt. Und keine Sorge – du wirst nicht gleich zu Popeye, wenn du regelmäßig dieses grüne Superfood isst.

#10 Nüsse

Auf wohl keiner Superfood-Liste dürfen Nüsse fehlen. Bereits eine Handvoll verschiedener Nüsse täglich kann Wunder wirken, um deinen Vitamin- und Mineralstoffbedarf zu decken. Die einfach ungesättigten Fettsäuren, die du in den meisten Nüssen findest, wirken sich positiv auf deine Gesundheit aus und die in Nüssen enthaltene Aminosäure L-Arginin ist ein großartiger Allrounder für jeden Sportler. Der tägliche Konsum von Nüssen steht übrigens nicht nur eng mit einer Verringerung des Körperfettanteils in Verbindung, sondern auch mit verbesserten Gesundheitsmarkern und einer niedrigeren Krankheitsanfälligkeit

Takeaway

Abnehmen ist nicht immer einfach. Körperfett loszuwerden erfordert Disziplin, harte Arbeit und viel Geduld. Um deine Resultate zu beschleunigen und deinen Trainingserfolg zu maximieren, solltest du deshalb einen Großteil deiner Kalorien durch gesunde, nährstoffreiche Lebensmittel zu dir nehmen. Wie du an unserer Liste sehen kannst, stehen dir dabei unglaublich viele leckere Alternativen zu Schokolade, Chips und Co zur Verfügung. Nutze beispielsweise unsere sommerlichen Smoothie-Rezepte, um guten Gewissens deiner Lust auf Süßes zu frönen und genieße den Sommer in vollen Zügen! Mehr gesunde Rezepte für den perfekten Sommer findest du übrigens in unserer Gymondo-Datenbank.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (average: 3.40 out of 5)
Loading...
Avatar

Janni Mankartz

Fitness Content Copywriter #TeamGymondo

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.

Die besten Fitness Kurse für Zuhause!

Hinweis: Personen, die an Diabetes erkrankt oder schwanger sind, wird die Teilnahme am Online-Programm ohne vorherige Rücksprache mit ihrem Arzt nicht empfohlen. Auch zur Behandlung krankhaften Übergewichts ist das Online-Programm nicht geeignet.