Gymondo Magazin

Kalorien verbrennen, ganz nebenbei – so funktioniert’s

Sport bedeutet für dich intensive Gymondo-Workouts und schweißtreibende Cardio-Stunden in deinem Fitnessstudio? Da haben wir Neuigkeiten für dich: Training geht auch ganz ohne Schwitzen. Auch außerhalb deiner Trainingsroutine kannst du mit alltäglichen Aktivitäten ordentlich Kalorien verbrennen. Doch meist vergessen wir, dass auch das Treppenlaufen, der Spaziergang mit dem Hund oder das Fahrradfahren zur Arbeit unsere Fettpölsterchen zum Schmelzen bringen kann.

Wir zeigen dir, wie du mit ganz einfachen Alltagsaktivitäten zu Hause, im Büro oder zwischendurch schnell noch ein paar Extra-Kalorien verbrennst. Hier sind unsere 7 Tipps, um Kalorien zu verbrennen, ganz ohne dabei ins Schwitzen zu geraten.

#1 Mache einen langen (oder kurzen) Spaziergang

Wie viele Kalorien verbrenne ich beim Spazierengehen?

Im Durchschnitt verbrennt eine 90 Kilo schwere Person 346 Kalorien die Stunde bei einer mittleren Gehgeschwindigkeit. Bei einer 60 Kilo schweren Person sind es immerhin noch 231 Kalorien.

Klar, es ist einfach, morgens ins Auto zu springen oder mit der U-Bahn zur Arbeit zu fahren. Und wir sagen auch gar nicht, dass du das gar nicht mehr machen sollst (ganz besonders, wenn du es morgens eilig hast). Wir möchten dir nur ein paar kleine Anpassungen vorschlagen. 

Wie wäre es zum Beispiel, wenn du eine Station früher als sonst aussteigst, wenn du mit dem Bus oder der Bahn zur Arbeit fährst, um die restliche Strecke zu laufen? Du könntest auch einen 10-minütigen Spaziergang in der Mittagspause einplanen, um dir die Beine zu vertreten. An den Tagen, an denen du mit dem Auto zur Arbeit fährst, könntest du versuchen, etwas eher im Büro zu sein, um noch ein paar Minuten aktiv zu werden, bevor du dann frisch in den Tag startest. Auf diese Weise verbrennst du nicht nur Extra-Kalorien, du sorgst außerdem für einen idealen Stressausgleich und einen gesunden Start in den Tag.

#2 Nimm die Treppen 

Wie viele Kalorien verbrenne ich beim Treppensteigen?

Bei einem Körpergewicht von 75 Kilo werden in 30 Minuten ca. 338 Kalorien beim Treppensteigen verbrannt. Jeder Schritt nach oben bringt ein Minus von rund 0.17 Kalorien in deine Kalorienbilanz, beim Abstieg sind es etwa 0,05 Kalorien.

Der Knopf neben dem Aufzug ist schon recht verlockend – ganz besonders, wenn es sich um ein 10-Etagen-Haus handelt. Aber warum nicht die Extra-Kalorien verbrennen und hin und wieder die Treppe statt des Aufzuges nehmen? Oben angekommen bist du wahrscheinlich etwas außer Atem, aber dein Herz, die Oberschenkel und dein Hintern werden es dir danken. Außerdem verbrennst du beim Treppensteigen doppelt so viel Fett wie beim Laufen und dreimal so viel wie beim Gehen und zwar in der Hälfte der Zeit. Ein weiterer Pluspunkt: Du wirst nie Probleme haben, Treppen zu finden – sie sind einfach überall. So haben faule Ausreden keine Chance mehr!

#3 Fahre mit dem Fahrrad zur Arbeit

Wie viele Kalorien werden beim Radfahren verbrannt?

Laut der Harvard University werden beim Radfahren mit einer moderaten Geschwindigkeit von 13 bis 22 km/h etwa 210 Kalorien pro Stunde von einer 56-Kilo-Person gekillt. Bei einer 70-Kilo-Person erhöht sich der Umsatz auf 298 Kalorien.

Es wird Zeit, dein Rad wieder fahrtüchtig zu machen und es mal wieder auf die Straße zu bringen. Denn so sparst du auf dem Weg zur Arbeit nicht nur bares Geld, du tust außerdem der Umwelt und deiner Gesundheit etwas Gutes. Wir brauchen dir wahrscheinlich nicht zu sagen, wie viel besser es für dein Herz, deine Lunge und deine Muskeln ist, in die Pedale zu treten, anstatt dich ins Auto zu setzen. Und es macht außerdem auch noch viel mehr Spaß! Studien zufolge macht Radfahren die Menschen tatsächlich glücklicher, weil es deinen Endorphin-Spiegel (Serotonin, Dopamin) boostet. Durch die Bewegung an der frischen Luft tankst du außerdem Vitamin D, was deine Energie-Level kickt und Depressionen abwehrt. Probier es doch einfach mal eine Woche aus und schau, wie du dich fühlst. Du kannst nur gewinnen!

# 4 Schnappe dir einen Korb, wenn du einkaufen gehst

Kann ich wirklich Kalorien verbrennen, wenn ich einen Korb im Supermarkt herumtrage?

Und wie du das kannst! Rund 100 Kalorien je 30 Minuten, um genau zu sein.

Wenn du nicht gerade vorhast, deinen Jahresvorrat an Konserven aufzustocken, entscheide dich beim Einkaufen im Supermarkt hin und wieder für einen Korb anstelle des Einkaufswagens. So stärkst du nicht nur deine Armmuskeln, sondern sorgst auch noch dafür, dass sich ein paar fiese Kalorien von Hüften und Co. verabschieden. Ein weiterer Vorteil: Durch den begrenzten Platz im Korb nimmst du nur das mit, was du auch wirklich brauchst. Da bleibt sicher kein Platz für zusätzliche Knabbereien und Essenssünden.

#5 Sorge in faulen Momenten für eine Stretching-Einheit 

Wie viele Kalorien verbrenne ich beim Dehnen?

Durchschnittlich verbrennst du in 30 Minuten rund 94 Kalorien bei einem Körpergewicht von 75 kg. 

Während du dir einen Podcast anhörst, deine Lieblingsserie auf Netflix binge-watchst oder auf deine Essenslieferung wartest, kannst du locker 20 bis 30 Minuten Yoga oder Stretching nebenbei machen und so deinen Fettpölsterchen den Kampf ansagen. Außerdem werden beim Yoga Verspannungen und Stress abgebaut und gleichzeitig dein Energie-Level erhöht. Lass dich von unserem Gymondo-Yoga-Programm inspirieren und nutze kurze Momente, um ganz nebenbei fit zu werden.

#6 Mache einen Frühjahrsputz

Wie viele Kalorien verbrenne ich beim Frühjahrsputz?

Durchschnittlicher Kalorienverbrauch: 227,5 Kalorien / 60 Minuten.

Wie lange ist es her, seit du das letzte Mal den Küchenboden, das Bad oder das Wohnzimmer geschrubbt hast? Nun, es ist Zeit, sich mal wieder die Finger schmutzig zu machen. In nur 30 Minuten verbrauchst du nämlich beim Staubsaugen und Co. rund 114 Kalorien. All das Bücken, Hocken und Strecken sorgt für dein Ganzkörpertraining, ohne dass du dafür auch nur einen Schritt vor die Tür setzen musst. Du schlägst also zwei Fliegen mit einer Klappe: Die Bude ist mal wieder ordentlich und der erste Schritt in Richtung Sommerfigur ist getan. 

#7 Beweg dich (bei der Arbeit)

Wie viele Kalorien kann ich bei der Arbeit verbrennen?

Durchschnittlicher Kalorienverbrauch: 120 Kalorien / 30 Minuten.

Schnell mal eine E-Mail hier oder ein Anruf da – bei der Arbeit ist es einfach, den ganzen Tag faul am Schreibtisch sitzen zu bleiben und die Kollegen einfach per Chat, Mail und Co. um Hilfe zu bitten. Wie wäre es stattdessen, mal persönlich zu ihrem Schreibtisch zu gehen? Oder wenn die Blase drückt, den langen Weg zur Toilette zu nehmen (natürlich nur, wenn du’s halten kannst!). Das Telefon klingelt? Dann mach es dir zur Aufgabe, beim Telefonieren aufzustehen und umherzugehen, statt sitzen zu bleiben. All diese kleinen Aktivitäten summieren sich und in nur 30 Minuten verbrennst du mal eben so 120 Kalorien.

All diese kleinen, scheinbar einfachen Aktivitäten wirken sich auf deinen Stoffwechsel aus, welcher bestimmt, wie viele Kalorien du am Tag verbrauchst. Je langsamer dein Stoffwechsel ist, desto langsamer verbrennst du auch Kalorien. Indem du Spaziergänge, Fahrradtouren, Treppensteigen und Saubermachen in deinen Alltag integrierst, sorgst du dafür, dass dein Stoffwechsel gut läuft. Du kannst also deinen Kalorienumsatz ganz einfach steigern und Fett verbrennen, indem du ein paar simple Lifestyle Veränderungen vornimmst. 

Hast du noch weitere Vorschläge für uns? Wir freuen uns von euch zu lesen, wie ihr eure Kalorien killt, ganz ohne dabei ins Schwitzen zu geraten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (average: 4.50 out of 5)
Loading...
Avatar

Liesa Huppertz

Liesa liebt einen guten Mix aus entspannendem Yoga und schweißtreibenden Workouts. Sie ist Fitness- und Ernährungsexpertin und hilft dir mit Tipps und Tricks rund um die Themen Bodyweight-Workout, Ernährung und Motivation fit und gesund zu bleiben. Schau doch mal auf ihrem Blog vorbei.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.

Die besten Fitness Kurse für Zuhause!

Hinweis: Personen, die an Diabetes erkrankt oder schwanger sind, wird die Teilnahme am Online-Programm ohne vorherige Rücksprache mit ihrem Arzt nicht empfohlen. Auch zur Behandlung krankhaften Übergewichts ist das Online-Programm nicht geeignet.