Gymondo Magazin

Diese 5 Selfcare-Tipps verwandeln trübe Herbsttage in pure Wellness-Days

Vom Outdoor-Workout bis zur herbstlichen Superfood-Mahlzeit: Nutze den Herbst, um gesunde Gewohnheiten zu etablieren und Körper und Geist etwas Gutes zu tun!

Viele von uns lieben den Herbst. Kürzere Tage und nasskaltes Wetter laden zum Einkuscheln und gemütlich machen ein. Die Kehrseite: Es fällt uns im Herbst oft schwerer, unserer Routine treu zu bleiben, uns an den gewohnten Ernährungsplan zu halten und uns zu unseren Workouts aufzuraffen. Wenn auch du im Herbst mit Motivationsproblemen zu kämpfen hast, dann bist du hier genau richtig! Unser Selfcare-Guide hilft dir mit 5 tollen Tipps dabei, mit Training und Ernährung auf Kurs zu bleiben, während sich das Jahr dem Ende zuneigt. 

Folge unseren 5 Selfcare-Tipps, um diesen Herbst zum besten Herbst deines Lebens zu machen!

#1: Decke dich mit saisonalem Obst und Gemüse ein

Der Jahreszeitenwechsel bringt meist auch ungewohnte Gelüste mit sich. Wenn du dich plötzlich nach Pumpkin Spice Latte oder Kürbissuppe sehnst, dann bist du ganz sicher nicht allein. Hier kommen ein paar herbstliche (und gesunde!) Lebensmittel, mit denen du dich geschmacklich auf die Jahreszeit einstimmen kannst:

Kreuzblütler-Gemüse: Rosenkohl, Blumenkohl, Brokkoli und Kohl 

Obst: Äpfel, Cranberries, Zitrusfrüchte, Kiwi, Feigen, Kaki / Persimone, Birnen, Trauben und Granatapfel

Grünes Gemüse: Mangold, Spinat, Grünkohl, Artischocken und Sellerie

Wurzelgemüse: Süßkartoffeln, Karotten, Kürbis, Pastinake und Rüben.

#2: Heize deinem Stoffwechsel ein

Einige Gewürze sind wahre Wundermittel und können dir dabei helfen, deine Fitnessziele schneller zu erreichen. Plündere doch mal dein Gewürzregal und profitiere von einer gesteigerten Kalorienverbrennung und einem verbesserten Glukosestoffwechsel durch die folgenden Gewürze:

Ingwer: Gib frischen Ingwer in deinen morgendlichen Smoothie, streue ihn in deinen Kurkuma-Latte oder nutze Ingwer als Gewürz für deine Pfannengerichte.

Kurkuma: Bereite dir einen leckeren Kurkuma-Latte (auch als Golden Milk bekannt) zu, um deinen Stoffwechsel in Schwung zu halten. Das optimale Getränk, um nach einem langen Tag abzuschalten – und gesund noch dazu.

Zimt: Perfekt zu Kaffee oder Haferflocken. Ein echt natürliches, stoffwechselanregendes Supergewürz!

Cayenne-Pfeffer: Peppe deinen Morgen durch eine Prise Cayenne-Pfeffer und einen Schuss Honig in deinem heißen Zitronentee auf. Dein Energielevel wird durch die Decke schießen!

#3: Stärke dein Immunsystem mit herbstlichen Superfoods

Vollgepackt mit Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen helfen diese Lebensmittel dabei, auch bei nasskaltem Wetter nicht krank zu werden. 

Knoblauch: Unbehandelter Knoblauch senkt den Blutdruck und ist ein natürliches Antibiotikum gegen Pilze und Viren.

Mandeln: Mandeln sind reich an Vitamin E, das ein gesundes Immunsystem unterstützt. Und das ist noch nicht alles – Mandeln reduzieren den Hunger und sind vollgepackt mit gesunden Fetten.

Paprika: Wie wär’s mit einer deftigen Dosis Vitamin C? Eine Portion Paprika liefert dir doppelt so viel Vitamin C wie die gleiche Menge Zitrusfrüchte. 

Açai-Beeren: Diese Beeren sind unglaublich reich an Anthocyanen, Antioxidantien, die einen gesunden Cholesterinspiegel fördern und das Immunsystem unterstützen. 

Pilze: Vollgepackt mit B-Vitaminen, Kalium und Vitamin D sind Pilze ein wahres Wundermittel für ein gesundes Immunsystem und lassen sich leicht in deine tägliche Ernährung einbauen.

#4: Nutze die Zeit für Fitness

Bestimmt kennst du es auch: Die Feiertage rücken näher und deine To-do-Liste scheint niemals enden zu wollen. Doch gerade jetzt ist der beste Zeitpunkt, um dich wieder auf deine Fitnessziele zu konzentrieren.

Was könnte sich besser anfühlen, als mit einem guten Gewissen und einem gesunden, aktiven Körper in die Feiertage zu starten? Sei den Neujahrsvorsätzen einen Schritt voraus und starte schon jetzt wieder mit regelmäßigem Training. Tipp gefällig?

Frische Luft tut gut – auch beim Training!

Eine neue Studie kommt zu dem Ergebnis, dass Training an der frischen Luft das Beste ist, was du für deine Laune und dein Wohlbefinden tun kannst. Und falls du es noch nicht wusstest: Du kannst jedes deiner Gymondo-Workouts einfach mitnehmen! Downloade einfach dein Lieblingsworkout und starte es jederzeit und überall – selbst, wenn gerade kein WLAN in der Nähe ist. 

Du hast dein Workout schon erledigt? Es gibt schier unendlich viele tolle Outdoor-Aktivitäten, die Abwechslungs in deinen Trainingsplan bringen. Hier sind ein paar Vorschläge:

Geh wandern.

Erkunde deine Nachbarschaft mit dem Fahrrad.

Starte eine Yoga-Session im Park.

Schnapp dir bei einem Morgenspaziergang einen heißen Kaffee.

Geh direkt nach dem Aufstehen eine kurze Runde joggen.

Meditiere an deinem Lieblingsspot.

Such dir eine Parkbank und starte ein Outdoor-Workout.

Mehr Inspiration nötig? 5 Gründe, dein nächstes Workout nach draußen zu verlegen

#5: Nimm dir eine Auszeit

Der Herbst ist eine tolle Möglichkeit, um dir Zeit für dich selbst zu nehmen. Hör auf deinen Körper – wenn du noch Muskelkater vom Training hast oder dich nach einem langen Arbeitstag ausgelaugt fühlst, dann nimm dir ruhig einen zusätzlichen Ruhetag. Wetterumschwung und Kälte sorgen oft dafür, dass unser Körper etwas in den Winterschlaf geht. Denk dran: Weniger ist manchmal mehr! Ruhetage helfen dir dabei, energiegeladen in dein nächstes Workout zu starten – auch, wenn du dich selbst manchmal lieber zum Training zwingen würdest. Sei nicht so hart zu dir, damit du dich immer wieder auf das nächste Workout freuen kannst. 

Nutze diese Tipps, um zwischen deinen Trainingseinheiten einen Gang runterzufahren und deinem Körper die notwendige Zeit zu geben, sich vollständig zu erholen. 

Active Recovery. Wenn du an deinen trainingsfreien Tagen trotzdem das Bedürfnis hast, dich zu bewegen, dann nutze die Zeit für aktive Regeneration. Trainiere mit weniger Belastung (z.B. mit einem leichten Bodyweight-Workout), dehne dich, lege eine Yoga-Session ein oder investiere etwas Zeit in gelenkfreundliches Cardio-Training.

Zum Thema: Aktive Regeneration: 5 effektive Methoden für deine trainingsfreien Tage

Nimm ein Bad. Nimm dir etwas Zeit zum Entspannen und um Körper und Geist eine Auszeit zu gönnen. Steig in eine heiße Badewanne, leg dir entspannende Musik auf und zünde ein paar Kerzen an, um deine Me-Time zu zelebrieren.

Nimm dir Zeit für Schlaf. Genügend Schlaf ist unglaublich wichtig. Während du schläfst, repariert dein Körper deine vom Training beanspruchte Muskulatur und lagert Aminosäuren in die Muskulatur ein – so wirst du stärker und baust Muskeln auf. Schlafmangel kann zu Depressionen, Übergewicht, einem geschwächten Immunsystem und einem verringerten Sexualtrieb führen. Versuche deshalb, 7–8 Stunden Schlaf pro Nacht einzuplanen.

Fazit

Nutze den Herbst, um dich auf deine Gesundheit und dein Wohlbefinden zu konzentrieren. Unsere 5 Selfcare-Tipps helfen dir dabei, gesunde Gewohnheiten zu etablieren und diesen Herbst zum besten Herbst deines Lebens zu machen. Ein kleiner Vorsprung bei deinen guten Vorsätzen schadet nie! Gymondo ist für dich da. Schnapp dir deine Matte und starte dein Lieblingsworkout oder eine kurze Meditationseinheit, wann immer du dich müde und träge fühlst. Danach sieht die Welt schon ganz anders aus. Starte jetzt deine Gratiswoche und sieh selbst!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Do you like this article?)
Loading...
Avatar

Janni Mankartz

Fitness Content Copywriter #TeamGymondo

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.

Auf die Matte, fertig, los

Hinweis: Personen, die an Diabetes erkrankt oder schwanger sind, wird die Teilnahme am Online-Programm ohne vorherige Rücksprache mit ihrem Arzt nicht empfohlen. Auch zur Behandlung krankhaften Übergewichts ist das Online-Programm nicht geeignet.