Gymondo Magazin

Wundermittel aus der Küche: 5 alltägliche Superfood-Gewürze

Nutze unsere 5 Gewürz-Geheimtipps, um Körper, Geist und Immunsystem zu stärken!

Vielleicht gehörst auch du zu denjenigen, die gerne Zimt auf ihren Kaffee streuen – entweder, weil Zimt dir einfach schmeckt, oder weil du irgendwann mal irgendwas über die vielseitigen gesundheitlichen Auswirkungen des Zaubergewürzes aufgeschnappt hast. Vielleicht verwendest du sogar regelmäßig Cayenne-Pfeffer, um deine Pfannengerichte aufzupeppen, ohne überhaupt zu wissen, welche feurigen Vorteile das scharfe Würzmittel eigentlich mit sich bringt.

Viele unserer alltäglichen Gewürze sind wahre Wundermittel und stehen Medikamenten in ihrer Heilkraft in nichts nach. Wer viel und stark würzt, tut nicht nur seinen Geschmacksnerven einen Gefallen! Wir haben 5 tolle Gewürze mit nahezu magischen Eigenschaften für dich gesammelt, die guten Gewissens als echte Superfoods bezeichnet werden dürfen.

#1: Schwarzer Pfeffer

Pfeffer ist viel mehr als nur ein alter Küchenklassiker. Neben seinen geschmacksverstärkenden Eigenschaften strotzt die Steinfrucht geradezu vor Vitaminen und Mineralstoffen. Was dem Pfeffer seine Schärfe verleiht, ist übrigens das enthaltene Piperin. Pfeffer wirkt entzündungshemmend, hilft bei der Verdauung, verbessert die Herz-Kreislauf-Funktion und könnte sogar gegen Krebs und Alzheimer helfen. Schnapp dir deine Pfeffermühle und mach dir die vielseitigen Vorteile dieses Superfoods zunutze!

#2: Kurkuma

Ob in deinem Lieblingscafé um die Ecke oder mittlerweile sogar schon im Supermarkt: Golden Latte ist ein absolutes Trendgetränk. Den Hype hat die Vitaminbombe einer essenziellen Zutat zu verdanken: Kurkuma. Dieses tropische Wundergewürz hilft bei der Regulierung deines Blutzuckers, wirkt sich positiv auf die Gehirnleistung aus und kann aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften sogar gegen Arthritis helfen. Kurkuma ist eine wahre Antioxidantienbombe und sollte auf keiner Superfood-Liste fehlen.

Achte unbedingt auf deine Finger, wenn du mit Kurkuma hantierst – der Farbstoff Curcumin kann hartnäckige orangefarbene Flecken hinterlassen.

#3: Zimt

Nicht nur in der Weihnachtszeit ist Zimt ein Gewürz, das vielen süßen Speisen und Getränken den extra Geschmackskick verpasst. Das süße Gewürz wird aus Baumrinden gewonnen und hat neben seinen antimikrobiellen Eigenschaften einen messbar positiven Einfluss auf den Blutzuckerspiegel. Noch dazu wirkt Zimt entzündungshemmend und antioxidativ. Wenn du von Zimt gar nicht genug bekommen kannst, dann achte darauf, den hochwertigen Ceylon-Zimt zu verwenden. Er enthält im Gegensatz zum Cassia-Zimt kaum Cumarin, das in größeren Mengen toxisch wirken kann.

Auch interessant: Die 10 besten Sommer-Superfoods für maximale Fettverbrennung

#4: Ingwer

Ingwer liebt man – oder man hasst ihn, denn diese feurige Wurzel hat ganz schön Charakter. Die geschmacksintensive, scharfe Wunderknolle hat nahezu magische Eigenschaften und sollte in keinem Gewürzschrank fehlen. Ingwer regt den Stoffwechsel an, wirkt sich positiv auf den Glukosestoffwechsel aus, kann bei Insulinresistenz (der Vorstufe zu Diabetes!) helfen, fördert die Verdauung und Magensäureproduktion und ist ein altes Hausmittel bei Erkältung und Übelkeit. Wir könnten diese Liste noch endlos weiterführen, am besten probierst du jedoch einfach selbst aus, ob Ingwer dir taugt. Smoothies, Suppen, Pfannengerichte und Curries lassen sich großartig mit frischem Ingwer oder Ingwerextrakt verfeinern. 

Zum Thema: Stärke dein Immunsystem mit diesen 7 Superfoods

#5: Cayenne-Pfeffer

Und weiter geht’s mit der nächsten Sorte Pfeffer! Dieses Heilmittel ist allseits bekannt und steht seinem dunkleren Zwilling in nichts nach. Das im feurigen Cayenne-Pfeffer enthaltene Capsaicin hilft bei der Fettverbrennung, kann den Kalorienverbrauch steigern, senkt den Blutdruck und hemmt Entzündungen. Perfekt für alle Fitnessfanatiker, die gerne scharf essen. Spice it up!

Verleih deinem Leben mehr Würze!

Ganz gleich, ob du süß oder herzhaft bevorzugst – Gewürze lassen sich leicht in jeden Ernährungsplan integrieren. Nutze eine möglichst große Vielzahl verschiedener Gewürze, um jeder Mahlzeit einen antientzündlichen Geschmackskick zu verpassen. Lass zur Abwechslung mal den Zucker weg und erweitere deinen kulinarischen Horizont mit unseren 5 Superfood-Gewürzen!

Du hast ein Lieblingsgewürz oder kennst noch mehr Küchen-Wundermittel? Teile sie mit uns in den Kommentaren! Wir freuen uns über rege Diskussionen!


In der Gymondo-App findest du alles, was du brauchst, um deinem Leben mehr Würze zu verleihen. Entdecke über 1000 schnelle und effektive Workouts und mehr als 2000 geschmacksintensive Rezepte für jedes Fitnessziel. Starte gleich deine Gratiswoche und sieh selbst!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (average: 5.00 out of 5)
Loading...
Avatar

Janni Mankartz

Fitness Content Copywriter #TeamGymondo

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.

Auf die Matte, fertig, los

Hinweis: Personen, die an Diabetes erkrankt oder schwanger sind, wird die Teilnahme am Online-Programm ohne vorherige Rücksprache mit ihrem Arzt nicht empfohlen. Auch zur Behandlung krankhaften Übergewichts ist das Online-Programm nicht geeignet.