Gymondo Magazin

5 Gründe, warum Krafttraining mit Gewichten dich ganz sicher nicht ‘dick’ aussehen lässt

“Ich trainiere lieber nicht mit schweren Gewichten, nachher sehe ich noch dick aus.”

Wenn du diesem Mythos bisher Glauben geschenkt hast, dann lies unbedingt weiter!

Krafttraining wird dich ganz sicher nicht ‘dick’, ‘massig’ oder ‘aufgequollen’ aussehen lassen – auch nicht schweres Krafttraining mit Gewichten. Tatsächlich ist das Gegenteil der Fall. Wenn du deinen Körper straffen, Fett verbrennen und stärker werden willst, dann schnapp dir ein Paar Kurzhanteln. Hier kommen 5 Gründe, warum Frauen genau wie Männer mit Gewichten trainieren sollten – auch du!

#1: Du verbrennst mehr Kalorien

Wenn du schwer trainierst, baust du Muskelmasse auf, was die Menge deiner täglich verbrannten Kalorien erhöht. Wenn du mehr Muskeln aufbaust, verbrennst du selbst im Ruhezustand noch mehr Kalorien, weil Muskelgewebe mehr Energie verbraucht als Fettgewebe. Zudem profitierst du lange nach einer intensiven Trainingseinheit wie HIIT oder schwerem Krafttraining von einer gesteigerten Kalorienverbrennung – ein Phänomen, das als Nachbrenneffekt bekannt ist. Du könntest buchstäblich auf der Couch herumlungern und dank des intensiven Trainings trotzdem mehr Kalorien verbrennen.

#2: Training allein wird niemals deine Körpermasse erhöhen

Genau wie du durch Training allein nicht abnehmen kannst, kannst du auch durch Training allein nicht zunehmen. Die Kombination aus Ernährung, Training und Regeneration sorgt für Erfolge beim Abnehmen. Dasselbe gilt beim Zunehmen. 

Um zuzunehmen, ist außerdem ein großer Kalorienüberschuss notwendig. Du kannst trainieren, so viel du willst – ohne einen Kalorienüberschuss wirst du niemals übermäßig Gewicht zunehmen. Um Muskulatur aufzubauen, reicht ein leichter Überschuss von wenigen 100 Kalorien täglich. Um durch schweres Training ‘aufgequollen’ auszusehen, müsstest du einen enormen Überschuss zu dir nehmen. Wir sprechen hier von tausenden Kalorien am Tag. Und selbst dann macht es keinen großen Unterschied, ob du nun hart und schwer trainierst, oder leicht und weniger intensiv. Dein Körperfett- und Körperwasseranteil wird hauptsächlich durch deine Ernährung bestimmt. Dein Muskelanteil durch dein Training UND deine Ernährung. 

Wenn du regelmäßig trainierst und dich gesund ernährst, wirst du auch durch schweres Training niemals ‘bulky’ aussehen – im Gegenteil. Befindest du dich in einem leichten Kaloriendefizit, dann wirst du deinen Körper straffen und deinen Stoffwechsel erhöhen, was sich wiederum positiv auf die Fettverbrennung auswirkt. Na, wenn das kein Grund ist, mal 2-3 Kilo schwerere Kurzhanteln in die Hand zu nehmen!

#3: Du baust starke, definierte Muskulatur auf

Du willst einen knackigen Po? Dann sind schwere Squats, Lunges und Deadlifts deine Antwort! Du willst definierte Arme? Dann schnapp dir ein Paar Kurzhanteln! 

Du kannst Stunden auf dem Laufband verbringen, um Fett zu verbrennen. Das Geheimnis eines definierten, straffen Körpers liegt aber nicht nur in einem niedrigen Körperfettanteil. Mindestens genauso wichtig ist ein hoher Muskelanteil. Setzt du auf Cardiotraining allein, dann fehlt dir einfach die Muskulatur, um definiert auszusehen. Krafttraining ist der Schlüssel zu einem athletischen Körper – bei Frauen UND Männern.

Zum Thema: Stay healthy! 3 Gründe, warum Krafttraining eine Wohltat für deine Gesundheit darstellt

#4: Du legst nicht plötzlich über Nacht zu

Eins sollte dir bewusst sein – um wie ein Bodybuilder schnell an Muskulatur und Körpergewicht zuzulegen, wird ein hohes Maß an Hingabe benötigt. Bodybuilder, die eine Massephase (Englisch Bulk) einplanen, nehmen bewusst in Kauf, neben Muskulatur auch Fett und Wasser zuzunehmen. Gekoppelt mit 4-5 schweren Trainingseinheiten pro Woche und einer extremen Ernährungsweise lässt sich so schnellstmöglich Muskulatur und Gewicht aufbauen. Trotzdem dauert dieser Vorgang mehrere Wochen und Monate. Anschließend folgt ein ebenso hartes Diätregime (Englisch Cut), um Fett und Wasser wieder loszuwerden. Dieses Bulk & Cut-System ist für uns Normalos jedoch weniger geeignet, da du dich ja schließlich das ganze Jahr über wohlfühlen und fit bleiben willst. 

Du kannst also beruhigt sein – du wirst niemals plötzlich aufwachen und drastisch anders aussehen als am Vortag. Natürlich kommt es vor, dass du abhängig von deiner Ernährung und deiner Körperchemie mal 2-3 Kilo mehr auf die Waage bringst, weil du etwas Wassergewicht zugenommen hast. 

Die Lehre des Ganzen: Hab keine Angst vor schwerem Krafttraining! Solange du dich nicht über Monate hinweg extrem kalorienreich ernährst und einen Bodybuilding-Lifestyle lebst. Veränderungen brauchen Zeit – in beide Richtungen. 

#5: Fett (nicht Muskulatur!) lässt dich massig aussehen

Muskulatur wird dich (besonders als Frau) kaum dick oder massig aussehen lassen. Der wahre Schuldige ist Körperfett! Überschüssiges Fettgewebe sorgt bei Frauen wie Männern für einen aufgequollenen, undefinierten Look. Wenn du athletischer und definierter aussehen willst, dann senke deinen Körperfettanteil – und hier sind wir wieder beim Krafttraining, denn wie in #1 erläutert, hilft Krafttraining außerordentlich gut dabei, deinen Körperfettanteil zu reduzieren. 

Die Quintessenz

Um von den vielfältigen Vorteilen zu profitieren, die Krafttrainings mit sich bringt, musst du regelmäßig und schwer trainieren. Beständigkeit ist der Schlüssel zum Erfolg – bei so ziemlich allem im Leben. Genau aus diesem Grund bringt dir eine leichte Trainingseinheit pro Woche nicht viel. Um echte Ergebnisse zu sehen, solltest du mindestens 2-3 Mal pro Woche konsequent trainieren. 

Wenn du dich mit schweren Gewichten noch nicht komfortabel fühlst, dann kannst du bei Gymondo mit dem Krafttraining beginnen. Bei uns findest du immer das richtige Trainingsprogramm, das auf dein Fitnesslevel und deine Ziele zugeschnitten ist. Vielleicht findest du so eine neue Leidenschaft und lässt die Kurzhanteln bald mit Leichtigkeit fliegen!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (average: 5.00 out of 5)
Loading...
Avatar

Janni Mankartz

Fitness Content Copywriter #TeamGymondo

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.

Werde fit. Zu Hause.

Hinweis: Personen, die an Diabetes erkrankt oder schwanger sind, wird die Teilnahme am Online-Programm ohne vorherige Rücksprache mit ihrem Arzt nicht empfohlen. Auch zur Behandlung krankhaften Übergewichts ist das Online-Programm nicht geeignet.