Gymondo Magazin

3 tolle Tipps, um auch bei einem Motivationstief am Ball zu bleiben

Schaffst du es, auch an unmotivierten Tagen deiner Fitness-Routine treu zu bleiben?

Wenn du einmal zurück an deine Kindheit denkst – was waren deine Lieblingsbeschäftigungen? Verstecken spielen? Fangen? Völkerball? Dein 8-jähriges Ich war wahrscheinlich jeden Tag sportlich super aktiv, ohne es überhaupt zu bemerken. Damals bedeutete jede Form von Bewegung Spiel und Spaß. Irgendwann zwischen damals und heute haben wir diesen Spieltrieb verloren. Als Erwachsene denken wir ständig darüber nach, wie wir am besten sportlich aktiv werden oder bleiben, was den Spaßfaktor oft zu kurz kommen lässt. Viele von uns starten dabei voller Motivation, treffen aber im Laufe der Zeit auf ein großes Problem – wie bleibe ich auch dann am Ball, wenn die Motivation kippt und der Terminkalender kaum Zeit zu lassen scheint?

Wenn auch du dich hier wiedererkennst, dann probiere unsere 3 Tipps aus, um auch dann deiner täglichen Fitness-Routine treu zu bleiben, wenn du gerade in einem Motivationsloch steckst. 

#1 Trainiere spielerisch!

Denke noch einmal zurück an deine Kindheit. Kannst du dich noch an die Zeit erinnern, als du einfach alles in ein Spiel verwandelt hast? Unsere Vorstellungskraft und Kreativität waren als Kind schier unendlich. Wir sind gerannt, geklettert, haben gerauft, Dinge hin und her getragen und und und. Doch wir hatten dabei nie Sport im Hinterkopf oder wollten unbedingt fit sein. Wir hatten einfach nur einen mordsmäßigen Spaß an Bewegung! 

Heute würden uns viele dieser Aktivitäten wahrscheinlich anstrengend vorkommen. Die gute Nachricht – das müssen sie gar nicht! Wie viel Spaß du bei Bewegung hast, hängt einzig und allein von dir ab. Also dreh die Lautstärke hoch und tanze durchs Wohnzimmer, spiele Frisbee mit Freunden, baue dir einen Hinderniskurs im Hinterhof auf oder mach bei einer Runde Verstecken und Fangen mit den Nachbarskindern mit. Versetze dich zurück in deine Kindheit und hab wieder Spaß! Niemand sollte sich jeden Tag stundenlang auf dem Laufband abrackern, nur um Kalorien zu verbrennen. Sei kreativ!

#2 Finde die Art von Sport, die du wirklich magst

Du hasst es, zu joggen? Niemand zwingt dich! Du musst dich nicht quälen, um deine kardiovaskuläre Fitness oder deine Gesundheit zu verbessern. Es gibt so viele tolle Aktivitäten, die alle einen positiven Effekt auf Körper und Geist haben: Inliner fahren, schwimmen, radeln, skaten etc. Wenn du nicht auf Anhieb deine Lieblingssportart findest, dann nimm dir Zeit, um zu experimentieren. Überlege einfach mal, welche Dinge dir als Kind besonders viel Spaß gemacht haben und such dir die passende Entsprechung unter all den sportlichen Aktivitäten heraus. 

Du liebst es, zu tanzen? Dann tanze dir den Weg zu einem gesunden Leben, denn Tanzen ist ein verdammt gutes Ganzkörper-Workout. Vielleicht stehst du auf schnelle Beats? Bei Gymondo findest du unzählige Tanz-Workouts für jeden Geschmack und jedes Fitness-Level. Probiere einfach ein paar verschiedene aus, bis du deine Favoriten gefunden hast. 

Ob du dich lieber mit high-intensity Workouts auspowerst oder eher der Ausdauersportler bist, bei Gymondo findest du genau die Art von Workout, die zu deiner Persönlichkeit passt. Suche dir die Workouts zusammen, die dir am meisten Spaß machen, dann wird es dir plötzlich total leicht fallen, immer am Ball zu bleiben. 

#3 Baue Sport sinnvoll und praktisch in deinen Alltag ein

Oft ist es gar nicht die sportliche Betätigung an sich, die viel Zeit benötigt. Tasche packen, ins Fitnessstudio fahren, umziehen, Gespräche hier und da – das gesamte Drumherum kann oftmals viel mehr Zeit verschlingen, als du eigentlich eingeplant hast. Kein Wunder, dass es uns oft schwer fällt, daraus eine feste Routine zu machen, an die wir uns auch halten können. 

Wenn du jedoch mehr Bewegung in deinen Alltag bringst und Sport in einer zeitsparenden Art und Weise integrierst, dann wirst du dich viel leichter an deinen Plan halten können. In der Zeit, die du brauchst, um ins Fitnesscenter zu fahren, kannst du schon ein gesamtes Gymondo-Workout in deinem Wohnzimmer absolviert haben. Praktisch, oder?

Was du daraus lernen kannst

Eine positive Einstellung zum Thema Sport aufzubauen, kann dir dabei helfen, deiner täglichen Fitness-Routine treu zu bleiben. Fehlt dir einmal die Motivation, dann versetze dich zurück in Kindheitstage und finde Aktivitäten, die dir auch heute noch so viel Spaß wie damals machen. Dies wird dir dabei helfen, Sport und Bewegung langfristig als positive Gewohnheit zu etablieren, auf die du dich jedes mal wieder aufs Neue freuen kannst. Du machst schließlich nicht nur Sport, um deinem Körper etwas Gutes zu tun, sondern auch deiner Seele. Belohne dich selbst mit den positiven Gefühlen, die Sport hervorrufen kann – und soll. Du hast es verdient!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (average: 4.00 out of 5)
Loading...

Janni Mankartz

Fitness Content Copywriter for Gymondo

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.

Die besten Fitness Kurse für Zuhause!

Hinweis: Personen, die an Diabetes erkrankt oder schwanger sind, wird die Teilnahme am Online-Programm ohne vorherige Rücksprache mit ihrem Arzt nicht empfohlen. Auch zur Behandlung krankhaften Übergewichts ist das Online-Programm nicht geeignet.