Gymondo Magazin

Erfolgsgeschichte: Kristins unglaubliche Verwandlung 

Kristin hat es geschafft – zwischen diesen beiden Bildern liegen ein Jahr und 48 Kilogramm.

Kristin hat mit Gymondo eine atemberaubende Verwandlung hingelegt und ist nun ein völlig neuer Mensch. Sie hat nicht nur unglaubliche 48 kg verloren, sondern auch ihre Gesundheit auf Vordermann gebracht, ihr Alltagsleben völlig umgekrempelt und zu neuer Motivation und Energie gefunden. Kristin ist durch Sport und Fitness einfach aufgeblüht, wie du unschwer an ihrem Lächeln erkennen kannst. 

Hier erfährst du alles über Kristin und ihre beeindruckende Erfolgsgeschichte.

Kristin, zuerst einmal Glückwunsch zu deiner fantastischen Leistung. Deine Veränderung ist der Wahnsinn! Wir freuen uns, dass wir dich heute interviewen dürfen. Erzähl uns doch bitte zuerst, aus welchem Grund du mit Sport angefangen hast.

“Das hatte viele Gründe. Ich wollte in ein rundherum gesundes Leben starten und neben dem Abnehmen auch Muskeln aufbauen, meine Beweglichkeit & Fitness steigern und meine Rückenschmerzen lindern.”

Ein völliger Lebenswandel also! Wie sah dein Leben aus, bevor du mit Fitness angefangen hast und was war der ausschlaggebende Grund für dich, dieses Projekt anzupacken?

“Wie ist ein adipöses Leben? Eng! Alles ist eng: Hosen, Shirts, Unterwäsche, Stühle, Schuhe, Kinositze. Mein gesamtes Leben war eingeengt. Jeder Schritt war belastend, jedes Bücken zu viel, jede Treppe zu lang. Mit starkem Übergewicht überlegt man sich zweimal, ob man eine körperliche Belastung in Kauf nimmt oder es doch lieber gleich sein lässt. Ich habe mir die Frage gestellt, ob ich mit 31 schon am Ende meiner körperlichen Leistung sein will – und das wollte ich nicht! Ausschlaggebend war letztendlich, dass ich meinen Job gewechselt habe. Das Resultat war deutlich mehr Freizeit, da ich nur noch 10 Minuten bis zur Arbeit brauchte und insgesamt weniger Wochenstunden hatte. Es gab nun keine Ausreden mehr für mich und ich habe direkt mit Fitness angefangen, als ich meine neue Stelle angetreten habe. Das hat mein Leben verändert.”

Das sieht man sofort. Wie groß waren deine Erfolge und über welchen Zeitraum?

“Start war für mich im Oktober 2019. Mein Ziel war damals, 48 kg abzunehmen. Dieses Ziel habe ich nach einem Jahr im Oktober 2020 erreicht. Ich hatte mir aber keinen festen Zeitraum gesetzt, da ich mich nicht zu sehr unter Druck setzen wollte. Dass ich das Ganze in einem Jahr geschafft habe, ist ein zufälliges Resultat, auf das ich aber sehr stolz bin.”

Und dazu hast du jedes Recht, Kristin! Was hat dir dabei geholfen, Fitness und gesunde Ernährung in deinen Alltag zu integrieren?

“Viel geholfen hat mir mein Partner, aber auch meine Mama und meine Schwester waren eine große Hilfe. Alle haben mich unterstützt und haben ebenfalls angefangen, gesünder zu leben und sich mehr zu bewegen. Wir haben uns gegenseitig motiviert.”

Was gefällt dir am meisten an Gymondo?

“Die Flexibilität. Egal wann, egal wo, ich kann loslegen und bin frei in der Auswahl meiner Workouts. Natürlich habe ich immer zwei feste Programme laufen, aber wenn mir gerade nicht danach ist, dann mache ich einfach ein anderes Workout. So kann ich immer nach meiner Tagesform trainieren und auch wenn mir einmal die Energie fehlt, dann muss ich mich nie quälen, etwas zu trainieren, auf das ich eigentlich gerade keine Lust habe. Wenn ich energiegeladen und fit bin, kann ich auch einfach mehr trainieren. Das ist herrlich!”

Welche Programme und Workouts nutzt du am häufigsten?

“Ich probiere weiterhin alle möglichen Workouts durch, bisher habe ich noch kein Programm wiederholt. Ich lege aber Wert darauf, dass ich immer eine gesunde Mischung aus Muskelaufbau und Cardio habe. Zum Entspannen hänge ich oft noch Yoga oder leichte Rückenübungen an meine regulären Workouts an.”

Wie hast du es geschafft, auch in schwierigen Momenten motiviert zu bleiben?

“Ich wusste einfach, was ich wollte. Natürlich gab es auch schlechte Tage. Dann habe ich einfach pausiert –  sowohl in Sachen Sport als auch beim Essen. Ich habe mir nie etwas verboten. Wenn ich einmal kein Workout geschafft habe, war ich spazieren. Wenn ich zum Beispiel Lust auf Schokolade hatte, dann habe ich sie auch gegessen und mache das auch weiterhin so. Das hat mir geholfen, nie in ein Motivationstief zu fallen. Ich habe mir dann einfach gesagt ‘okay, du hast zwar kein Workout gemacht, aber dafür warst du spazieren. Gut gemacht!’ oder ‘du hast bewusst vier Stücke Schokolade genossen und keine Tafel in dich hinein geschoben. Gut gemacht!’”

Das ist ein toller Ansatz. Gab es einen Moment, in dem du besonders stolz auf deine bisherigen Erfolge warst?

“Ich habe im November 2020 standesamtlich geheiratet und hatte ein schlichtes Kleid mit tiefen Rückenausschnitt an. Mein Rücken hat wundervoll ausgesehen – da war ich besonders stolz! :-)”

Wir freuen uns für dich! Wie hat sich dein Leben durch deine Gewichtsabnahme positiv verändert?

“Ich bin ein völlig anderer Mensch. Nichts ist mehr eng. Ich mache jetzt was ich will, wann ich will. Ich bin fit und merke das jede Sekunde. Das ist traumhaft. Ich bin jeden Tag deutlich motivierter, weniger müde, meine Haut ist besser und ich behaupte sogar, dass meine Allergien weniger geworden sind. Das Leben ist im wahrsten Sinne des Wortes einfach leichter, egal ob privat oder im Beruf.”

Dann nutzt du Gymondo sicherlich auch weiterhin als Unterstützung.

“Selbstverständlich.”

Gibt es Challenges oder Ziele, die du dir selbst für die nähere Zukunft gesetzt hast?

“Ich trainiere aktuell meinen ersten Klimmzug. Außerdem habe ich vor, das Med Ball Programm mit Marlo nochmal zu machen, dieses Mal aber mit einem 5 kg Ball. Ansonsten will ich meine aktuelle Fitness halten und meinen Körper weiter definieren.”

Welchen Tipp würdest du all denen geben, die gerade erst mit Fitness angefangen haben?

“Durchhalten. Aller Anfang ist schwer, auch meiner. Konzentriert euch auf die kleinen Erfolge und erwartet nicht direkt die große Veränderung. Highlights für mich waren zum Beispiel das erste Workout, in dem ich wirklich alles mitmachen konnte, eine Treppe hochlaufen zu können, ohne gleich ein Sauerstoffzelt zu brauchen, oder der erste richtige Liegestütz. Kleine Erfolge motivieren unheimlich.”

Vielen Dank, dass du deine unglaubliche Erfolgsgeschichte mit uns geteilt hast, Kristin. Du hast es wirklich geschafft und kannst stolz auf dich sein – das gesamte #TeamGymondo ist es auf jeden Fall! Wir wünschen dir nur das Beste für deine Zukunft und auch weiterhin ein gesundes, aktives und glückliches Leben.


Kristin hat geschafft, wovon die meisten nur träumen können – und das in nur einem Jahr! Du willst deine eigene Erfolgsgeschichte schreiben? Mach es wie Kristin und beginne noch heute, deine Träume wahr werden zu lassen. Gymondo begleitet und unterstützt dich auf deinem Weg. Starte jetzt deine gratis Probewoche und überzeug dich selbst!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (average: 5.00 out of 5)
Loading...
Avatar

Janni Mankartz

Fitness Content Copywriter #TeamGymondo

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.

Werde fit. Zu Hause.

Hinweis: Personen, die an Diabetes erkrankt oder schwanger sind, wird die Teilnahme am Online-Programm ohne vorherige Rücksprache mit ihrem Arzt nicht empfohlen. Auch zur Behandlung krankhaften Übergewichts ist das Online-Programm nicht geeignet.