Gymondo Magazin

5 gruselig gesunde Halloween-Snacks

Das gesamte #TeamGymondo wünscht dir ein happy healthy Halloween!

Wer an Halloween gerne um die Häuser zieht, um Süßigkeiten einzusacken, der wird sich wohl kaum über die leicht faltigen Äpfel und schrumpeligen Mandarinen von der netten Omi nebenan freuen. Die meisten gesunden Snacks schreien nicht gerade nach einer erfolgreichen “Süßes oder saures!”-Tour. Wenn du aber in der schrecklich-schönsten Nacht des Jahres nicht ganz auf deine Fitness-Ziele pfeifen willst, dann lass dich von unseren gesunden Halloween-Snacks inspirieren! Ob Kürbiskuchen-Gewürz, Zimt oder Muskatnuss – deine liebsten Halloween-Geschmäcker kommen hier auf keinen Fall zu kurz. Mit diesen 5 Snacks verdrehst du jeder Mumie, Hexe und der ganzen Zombie-Brigade auf deiner Halloweenparty garantiert den Kopf – im guten Sinne!

Gruselige Apfelbeißer

Diese kleinen Knabbereien sind gleichzeitig gruselig, süß und gesund. 

Zutaten:

  • 2 grüne Äpfel, geviertelt
  • Nussbutter nach Wahl
  • Sonnenblumenkerne
  • 2–3 Erdbeeren, in Scheiben

Anleitung: 

  1. Schneide die Mittelstücke aus jedem Apfelviertel so heraus, dass das übrige Viertel eine Kerbe in der Mitte hat, die wie ein Mund aussieht. Das muss nicht gleich perfekt sein, denn die Kerbe wird anschließend mit Nussbutter gefüllt.. 
  2. Gib einen Klecks Nussbutter in den “Mund” hinein.
  3. Stecke 4 Sonnenblumenkerne in die obere Hälfte des “Mundes”, sodass sie wie 4 Zähne aussehen.
  4. Lege einen Erdbeerschnitz in den Mund, um dem Gesicht eine “Zunge” zu geben.
  5. Benutze zwei kleine Kleckse Nussbutter und stecke jeweils einen Sonnenblumenkern hinein, um die “Augen” zu erhalten. Alternativ kannst du auch ein kleines Stückchen Babybel oder weißen Käse für den Augapfel und ein kleines Stück schwarze Olive für die Pupille benutzen, wenn es dir geschmacklich passt.

Gesunde Kürbismuffins 

Diese super-süßen Kürbismuffins werden bestimmt niemanden vom Probieren abschrecken.

Zutaten: 

Für den Teig

  • 75ml flüssiges Kokosöl oder Olivenöl (extra vergine)
  • 100g Honig oder Ahornsirup
  • 2 Eier (Raumtemperatur)
  • 250ml Kürbispüree
  • 75ml Milch nach Wahl (auch Hafermilch oder Sojamilch) 
  • 2 Teelöffel Kürbiskuchengewürz (oder 1 Teelöffel Zimt, ½ Teelöffel Ingwer, ¼ Teelöffel Muskatnuss und ¼ Teelöffel Piment oder Nelke) 
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • ½ Teelöffel Salz
  • 200g Vollkornmehl 
  • 50g Haferflocken

Für das Frosting

  • 250g fettarmer griechischer Joghurt oder Quark
  • 250g light-Frischkäse
  • 20g Puddingpulver (Vanille)
  • 1 Esslöffel Honig

Anleitung:

  1. Heize den Ofen auf 160°C vor.
  2. Fette 12 Förmchen oder eine Muffinbackform mit Butter oder Cooking Spray ein. 
  3. Vermische Öl und Honig bzw Ahornsirup in einer großen Schüssel. Füge die Eier hinzu und verquirle die Mischung gründlich. Füge anschließend Kürbispüree, Milch, Gewürze, Backpulver, Vanilleextrakt und Salz hinzu.
  4. Mische Mehl und Haferflocken mit einem großen Löffel unter, sodass sich ein gleichmäßiger Teig ergibt. Wenn du Extras wie Nüsse, Schokolade oder Trockenfrüchte hinzufügen willst, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt.
  5. Teile den Teig auf die Muffinförmchen auf. Du kannst die Muffins mit Haferflocken, Puderzucker oder Gewürzen toppen. 
  6. Backe die Muffins etwa 20-25 Minuten im Ofen. Die Muffins sind fertig, wenn du einen Zahnstocher o.ä. hineinstecken kannst und beim Herausziehen kein Teig mehr kleben bleibt. 
  7. Nimm die Muffins aus dem Ofen und lass sie abkühlen.
  8. Während die Muffins abkühlen, bereite das Frosting vor: Vermische dafür alle Zutaten in einer Schüssel und schlage sie etwa 2 Minuten mit einem Mixer auf. Stelle die Mischung für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank. Wenn die Muffins fertig abgekühlt sind, dann bedecke sie mit dem Frosting. Sei kreativ! Du kannst aus dem Frosting Geister oder gruselige Figuren formen oder es mit zusätzlicher Deko bedecken.

Schaurige Litschi-Augäpfel

Lust auf Cocktails? Verziere deinen Lieblingsdrink mit schaurigen Litschi-Augäpfeln und erschrecke deine Halloweengäste.

Zutaten: 

  • Eingelegte Litschis (falls verfügbar sind auch frische möglich, hier musst du beim Entkernen aber vorsichtig sein)
  • Frische Heidelbeeren
  • Erdbeer- oder Himbeermarmelade
  • Cocktail-Stirrer (Metallstäbchen)

Anleitung:

  1. Nimm die Litschis aus der Dose, trockne sie und fülle die Mitte mit einem Klecks Marmelade.
  2. Stecke eine Heidelbeere in die Marmelade in die Mitte der Litschi.
  3. Spieße den “Augapfel” mit einem Cocktailstab auf, sodass du ihn auf ein Cocktailglas legen kannst. Stelle so viele aufgespießte Augäpfel her, dass du später alle Drinks deiner Gäste verzieren kannst. Du kannst die Augäpfel in einer Tupperdose im Kühlschrank aufbewahren, bis deine Party losgeht. 

Mumienpizza

Dieser Gruselsnack ist herrlich herzhaft und wird deinen Gästen das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.

Zutaten:

  • Vollkornbaguette
  • Tomatensoße nach Wahl
  • Gewürze nach Wahl (Basilikum, Oregano, Rosmarin, Pfeffer etc.)
  • Schwarze Oliven
  • Mozzarella

Anleitung: 

  1. Heize den Ofen auf 220°C vor.
  2. Schneide das Baguette längs in der Mitte durch und dann nochmal quer, sodass du insgesamt 4 Stücke mit jeweils einer runden Seite erhältst. Schneide den Mozzarella in dünne Streifen. 
  3. Lege das Baguette mit der aufgeschnittenen Seite nach oben auf ein Backblech und bedecke es mit Tomatensoße und Gewürzen.
  4. Schneide die Oliven, sodass du kleine Ringe erhältst. Platziere 2 Olivenringe oben auf der abgerundeten Seite des Baguettes, sodass du 2 “Augen” erhältst. Bedecke das Baguette quer mit den Mozzarellastreifen, sodass es aussieht wie eine Mumie. Lass dabei genug Abstand zwischen den Mozzarellastreifen, da diese noch ein wenig verlaufen.
  5. Backe das Baguette etwa 8-10 Minuten im Backofen, bis es leicht kross ist und der Käse geschmolzen ist. Fertig!

Blutige Falafelfinger

Das perfekte Finger Food – im wahrsten Sinne des Wortes – für deine veganen Zombiefreunde.

Zutaten: 

  • Hummus
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 kleines Büschel frischer Koriander
  • 1 kleines Büschel frische Petersilie
  • Salz nach Geschmack (etwa 1 Teelöffel)
  • ½ Teelöffel Kreuzkümmel
  • ½ Teelöffel gemahlener Koriander
  • ½ Teelöffel Pfeffer
  • 1-2 Esslöffel Kichererbsenmehl
  • Blanchierte Mandeln

Anleitung:

  1. Mische alle Zutaten bis auf das Kichererbsenmehl und die Mandeln in einer Schüssel. Wenn du einen Mixer verwendest, achte darauf, dass du ihn nicht verstopfst, da die Mischung relativ zäh sein wird. 
  2. Füge das Kichererbsenmehl zur fertigen Mischung hinzu und forme lange “Finger”. 
  3. Befeuchte die Spitze der Finger mit einer Mischung aus Kichererbsenmehl und ein wenig Wasser (als Kleber) und klebe eine Mandelhälfte auf die “Fingerspitze”.
  4. Heize den Ofen auf 190°C vor. Lege die Falafelfinger vorsichtig auf ein gefettetes Backblech und lass sie etwa 25 Minuten im Ofen, bis sie goldbraun sind. Nach 15 Minuten kannst du das Backblech drehen, damit die Finger gleichmäßig gar werden.
  5. Nimm die Finger aus dem Ofen und serviere sie mit Ketchup besprenkelt, um den Gruselfaktor zu erhöhen.

Anstatt dich von der Zutatenliste deiner Lieblingssüßigkeiten zu Tode erschrecken zu lassen, probier’s dieses Halloween mal mit unseren 5 schaurig-schönen Rezepten. Schnell, simpel, gesund und lecker – deine Gäste werden sie lieben!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (average: 5.00 out of 5)
Loading...
Avatar

Janni Mankartz

Fitness Content Copywriter #TeamGymondo

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.

Die besten Fitness Kurse für Zuhause!

Hinweis: Personen, die an Diabetes erkrankt oder schwanger sind, wird die Teilnahme am Online-Programm ohne vorherige Rücksprache mit ihrem Arzt nicht empfohlen. Auch zur Behandlung krankhaften Übergewichts ist das Online-Programm nicht geeignet.