Gymondo Magazin

5 Gründe, warum du einen Trainingspartner haben solltest

Es ist kein Geheimnis, dass der Schlüssel zum langfristigen Trainingserfolg in der Regelmäßigkeit deiner Workouts liegt. Doch sind wir einmal ehrlich – es gibt meist tausend Gründe, ein Workout sausen zu lassen; familiäre Pflichten, Freunde, das Feierabendbierchen oder andere Dinge, die oft spaßiger erscheinen als ein anstrengendes Training. Kein Wunder, dass viele es irgendwann gar nicht mehr zum Sport schaffen.

Doch genau hier kommt ein Trainingspartner ins Spiel! Studien zeigen, dass ein Trainingspartner nicht nur dafür sorgt, dass du im Schnitt öfter Sport treibst, sondern auch den Spaß an körperlichen Aktivitäten erhöht und die generelle Lebensqualität steigert. Sport kann eine großartige Verbindung zwischen Menschen herstellen und ein guter Workout-Buddy wird dich immer wieder motivieren und zu Höchstleistungen antreiben. Warum? Weil du durch einen Trainingspartner nicht nur für dich selbst und deine eigene Fitness verantwortlich bist, sondern auch für die Fortschritte deines Buddies. Wenn du dir nicht sicher bist, ob ein Trainingspartner auch dich weiterbringen kann, dann lies weiter! Wir haben für dich 5 Gründe gesammelt, die definitiv für das Training zu zweit sprechen.

Unser besonderes Angebot für dich: Lade einen Freund zu Gymondo ein und ihr spart beide 25% auf eure nächste Laufzeit!

Du bist mitverantwortlich

Vielen von uns fällt es nicht immer leicht, sich Tag für Tag aufs Neue für anstrengende Trainingseinheiten zu motivieren. Gerne lässt man das schmerzhafte Beintraining mal zugunsten eines entspannten Nachmittags auf der Couch sausen. Vor uns selbst müssen wir uns schließlich nicht verantworten. Einem Trainingspartner abzusagen stellt jedoch einen großen Schritt aus unserer Komfortzone dar – besonders, wenn ihr gemeinsame regelmäßige Trainingstage festgelegt habt. Und selbst, wenn du einmal in Versuchung kommst, lieber zu entspannen, dann tritt ein guter Trainingspartner dir bestenfalls in den Allerwertesten und sorgt dafür, dass ihr doch noch euer gemeinsames Training durchzieht. Schließlich macht’s zu zweit einfach mehr Spaß – und damit kommen wir gleich zum nächsten Punkt.

Geteilter Spaß ist doppelter Spaß

Du verbringst gerne Zeit mit Freunden und hast (hoffentlich) auch Spaß beim Sport? Dann kombiniere beides! Studien zeigen, dass Training in Gruppen oder mit anderen Menschen zusammen als spaßiger und motivierender wahrgenommen wird. Wir sind schließlich soziale Lebewesen und schätzen den Austausch, die Motivation und das Gefühl, gemeinsam etwas erreicht zu haben.

Du trainierst härter

Dein Trainingspartner ist fitter als du? Gut! Studien zeigen, dass ein leistungsstarker Trainingspartner sich positiv auf dein eigenes Training auswirken kann. Der Mensch ist nicht nur ein soziales, sondern auch ein kompetitives Wesen und legt die Messlatte automatisch höher, wenn er ein leistungsstärkeres Gruppen- oder Teammitglied um sich hat. Dieses psychologische Phänomen nennt sich übrigens Köhler-Effekt.

Extra Reps!

Nicht nur bevor du überhaupt ins Training gehst, auch beim Training selbst lässt ein Workout Buddy deinem inneren Schweinehund keine Chance. Ein guter Trainingspartner sorgt dafür, dass du doch noch die letzten 1-2 Wiederholungen aus deinen Muskeln quetschst, wenn du eigentlich schon aufgeben wolltest. Wenn dir niemand zuschaut, dann fehlt dir vielleicht die Motivation, wirklich alles zu geben. Schaut dir beim Sport jedoch jemand auf die Finger, dann willst du dir mit Sicherheit keine (lieb gemeinten) Hänseleien anhören, wenn du mal den faulen Lenz machst. 

Du erreichst deine Ziele schneller

Wie bereits oben erwähnt, ist Regelmäßigkeit und Beständigkeit beim Training der Schlüssel zum Erfolg. Wer regelmäßig trainiert, verzeichnet auch kontinuierliche Leistungssteigerungen und ist motivierter beim Sport. Da ein Trainingspartner sowohl zu häufigerem als auch härterem Training animiert, wirkt er sich positiv auf deine Leistung, deine Erfolge und das Erreichen deiner Ziele aus.

Wie du einen geeigneten Trainingspartner findest

Umgib dich mit Menschen, die dich weiterbringen, motivieren und ähnliche Ziele haben. Wenn du nicht weißt, wo du anfangen sollst, dann frag doch einfach mal Freunde und Familienmitglieder oder schau dich in unserer Community um. Es ist leichter als du denkst, jemanden mit den gleichen Interessen zu finden und hier und da eine gemeinsame Trainingseinheit einzulegen. Ob virtuell oder im echten Leben; Gruppen und Trainingspartner wirken sich positiv auf deine Trainingsfrequenz, Leistung und Motivation aus. Selbst wenn du lieber alleine trainierst, kann dich der Austausch mit Gleichgesinnten zusätzlich inspirieren – und fühlt sich auch noch einfach gut an.


Frag‘ doch mal deine Freunde, ob sie Lust auf ein gemeinsames Gymondo-Workout haben! Lade einen Freund zu Gymondo ein und ihr spart beide 25% auf eure nächste Laufzeit, sobald dein Freund eine Mitgliedschaft abschließt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Do you like this article?)
Loading...
Avatar

Janni Mankartz

Fitness Content Copywriter #TeamGymondo

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.

Die besten Fitness Kurse für Zuhause!

Hinweis: Personen, die an Diabetes erkrankt oder schwanger sind, wird die Teilnahme am Online-Programm ohne vorherige Rücksprache mit ihrem Arzt nicht empfohlen. Auch zur Behandlung krankhaften Übergewichts ist das Online-Programm nicht geeignet.